Rettungswagen mit schwangerer Frau kollidiert mit Auto Top Wenn Passagiere toben: So oft fallen Flüge an deutschen Airports aus Top "Tatort"-Star arbeitet tatsächlich hinter Gittern Top Gericht entscheidet: Müssen wir wirklich alle Rundfunk-Beitrag zahlen? Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 53.837 Anzeige
3.254

So schwierig ist die "Raubtier"-Fütterung in sächsischen Zoos

Koala, Katze & Co.: Sensible Esser in Sachsens Zoos

Sachsens Zoos sind Großabnehmer für Heu, Obst, Gemüse und Fleisch. Doch viele Tiere haben besondere Bedürfnisse.

Leipzig - Hunderte Kilogramm Heu und Stroh, große Portionen Fleisch und Fisch, Dutzende Eier - all das steht täglich auf den Speiseplänen der Zootiere in Sachsen.

Ein Bärenmakak profitiert von der Fütterung im Lippenbärengehege im Tierpark Chemnitz.
Ein Bärenmakak profitiert von der Fütterung im Lippenbärengehege im Tierpark Chemnitz.

Die Organisation ist eine Herausforderung, wie Helmar Pohle weiß - und zwar nicht nur wegen der Mengen. Pohle ist Zooinspektor in Dresden und dort für den Speiseplan der Tiere zuständig. Das richtige Futter für jeden Zoo-Bewohner zu finden, könne Jahre dauern, sagt er.

Zwar werden Obst und Gemüse regional gekauft, Nüsse und Joghurt kommen aus dem Großmarkt. Doch einige Spezies haben besondere Bedürfnisse - zum Beispiel kleinere Katzenarten, die laut Pohle besonders "sensible Esser" sind. Sie neigen zu Unverträglichkeiten, fressen nicht jedes Fleisch. Deswegen werden auch im Zoo gehaltene Mäuse und andere Kleintiere getötet und frisch verfüttert.

Lebendfutter gibt es nicht - das ist bis auf wenige Ausnahmen nach dem Tierschutzgesetz für Wirbeltiere verboten, so Pohle.

Dass Tiere in Zoos getötet und verfüttert werden, ist laut Deutschem Tierschutzbund gang und gäbe. "Rein rechtlich ist die Tötung zur Verfütterung als 'vernünftiger Grund' im Sinne des Tierschutzgesetzes abgedeckt und entsprechend für Tierschutzorganisationen keine Handhabe möglich", teilte eine Sprecherin auf Anfrage mit.

Bei eigens gezüchteten Futtertieren wie Mäusen müsse sichergestellt werden, dass sie artgerecht gehalten und fachgerecht und schmerzfrei getötet werden.

Auch im Chemnitzer Zoo leben Farbmäuse und -ratten, Meerschweinchen und Kaninchen, die als Futter enden. Teilweise kämen noch Hühner dazu, sagte ein Sprecher der Stadt. "Außerdem werden diverse Insekten im Tierpark als Futtertiere gehalten."

Der Leipziger Zoo bekommt zweimal im Monat Lieferungen vom Fleisch- und Fischhändler. Mehr als 41.000 Kilogramm macht das jährlich aus, wie eine Zoosprecherin mitteilte.

Die beiden Koalas im Leipziger Zoo bekommen frischen Eukalyptus von einer Plantage in Schkeuditz.
Die beiden Koalas im Leipziger Zoo bekommen frischen Eukalyptus von einer Plantage in Schkeuditz.

Von einem Futterfleischverkauf aus der Nähe bezieht der Dresdner Zoo vor allem Rindfleisch, schätzungsweise 350 Kilogramm in der Woche. Anbieter gibt es nur wenige, sagt der Zooinspektor, das könne ein Problem werden. Denn besonders die sensiblen Tiere merkten sofort, wenn es eine Umstellung gibt oder sich die Qualität des Futters verändert.

Ähnlich geht es auch den anspruchsvollen Koalas. Sie sind besonders wählerisch, fressen nur frische Blätter. Schon drei Jahre, bevor die Beuteltiere in Dresden einzogen, hat der Zoo Gespräche mit einer nahegelegenen Gärtnerei geführt. Zehn bis 15 Eukalyptussorten werden dort extra für die Koalas angebaut.

Da es zu riskant wäre, sich auf einen Lieferanten zu verlassen, tauscht man sich auch mit Leipzig aus. Dort lebt seit etwa zwei Jahren der Koala Oobi-Ooobi - und auch extra für ihn werden seitdem nördlich von Leipzig mehrere Sorten Eukalyptus angebaut.

Reicht das nicht aus, kommt ein Teil des Futters in Dresden außerdem aus Übersee. "Wir kaufen auch Blätter in Florida. Die werden frisch geerntet, kommen etwa zwei Tage später hier an und lagern in einer speziellen Kühlzelle", so Pohle. Vor allem im Winter, wenn der Anbau hierzulande schwieriger ist, bekämen die Dresdner Koalas den amerikanischen Eukalyptus. Aber auch im Sommer wird aus Florida zugekauft, damit die Tiere an alle Sorten gewöhnt sind. Ein spontaner Wechsel kommt für die Baumbewohner nämlich nicht infrage.

Doch auch der Speiseplan der meisten anderen Vierbeiner wird regelmäßig überarbeitet. Fast jedes Tier hat irgendeine Besonderheit, weiß Zooinspektor Pohle. Außerdem soll nicht nur das Futter an sich, sondern auch die Fütterungstechnik so natürlich wie möglich sein. "Ein Affe zum Beispiel bekommt das Blatt nicht einfach hingelegt. Er holt es sich vom Baum", erklärt der Zooinspektor. Auch darauf wird im Dresdener Tierpark Rücksicht genommen.

Fotos: DPA

GZSZ-Abschied nach 5 Jahren: Überraschungsbesuch für Anni Top So grausam: Besitzer bindet Hund Stein um Hals und schmeißt ihn ins Wasser Top
Laster-Fahrer kippt Müll auf Straße und handelt damit genau richtig Top Letztes Unternehmen gibt auf: Jetzt fährt nachts kein Taxi mehr Neu
A40-Brücke über den Rhein bei Duisburg fünf Tage Richtung Venlo dicht! Neu Mehrere Tote: Flieger stoßen zusammen und stürzen in Sumpfgebiet Neu Sollten Lehrer an Problemschulen Extraprämien erhalten? Neu Liebesflaute bei Beatrice Egli: Warum sie einfach keinen Freund findet Neu Mann vergewaltigt Ex im Auto und filmt es: Unfassbar, wer noch dabei war Neu Gefährlicher Virus! Wie Mäuse uns krank machen Neu "Mit ihrem Ex-Freund geschlafen": Wieder Mega-Zoff zwischen Ex-"GNTM"-Kandidatinnen Neu Nervige Insekten: So macht Ihr diesen Ameisen die Fliege Neu Verkehrsamt-Mitarbeiterin soll Autos auf Knopfdruck "verjüngt" haben Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 9.131 Anzeige So witzig kontern die Berliner Verkehrsbetriebe das weltberühmte Londoner Deo-Bahnen-Plakat Neu Streit eskaliert: Mein Nachbar schnitt mir das halbe Ohr ab Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? Anzeige Sie wollten Flüchtlingen helfen: Jetzt stehen Bürger in NRW vor dem Ruin Neu Exklusiv! Sophia Thomallas Tätowierer verrät, wann das "Helene"-Tattoo kommt Neu Schwerer Crash zwischen drei Lkw auf A3: Fahrer eingeklemmt 3.779 Schock-Fund: Passant sieht Leiche auf dem Main treiben 3.314 Traumduo wieder vereint? Dieser Star steht vor der Rückkehr zu Ronaldos Juve! 3.082 So will Cottbus das Leben für Ausländer einfacher machen 3.493 Rätselhafter Tod: Fotograf (27) stirbt in Gefängnis! 5.603 Rollt dieser tierische Schnappschuss die Suche nach verschollenem Wolf wieder auf? 2.179 Jugendlicher taucht nach Sprung von Badeinsel nicht mehr auf 823 Warum gibt es jetzt so viel Helene-Fischer-Bashing? 5.470 Darum ist Alkohol bei Hitze so gefährlich 1.840 Sachsens Fußballpräsident kritisiert DFB und Löw! 2.974 Unbekannter spickt Klettergerüst auf Spielplatz mit scharfen Klingen 395 Horror-Unfall! Motorradfahrer kracht in Transporter und verliert sein Bein 2.086 Drama in Mülheim: Brachte die Mutter ihre beiden Töchter um? 3.937 Heftiger Crash auf B294: Mindestens ein Toter! 405 Englische Touristen feiern friedlich, dann setzt es Schläge und Tritte 2.406 Mann läuft 32 Kilometer zu neuem Job: Die Reaktion seines Chefs hätte er wohl nie erahnt 19.419 Frau beißt Nachbarin die halbe Nase ab: Dann wird es richtig ekelhaft 8.667 Besonderer Gast: Angela Merkel besucht Kölner Caritas 381 Wer hat sie gesehen? Hilflose Rentnerin Regine verschwunden! 412 Horror-Crash auf Landesstraße: Zwei Lkw krachen zusammen 342 Leonard Freier: Ausgerechnet die Hochzeitsnacht ging schief 2.373 Lkw rammt Arbeitsbühne: Arbeiter eingeklemmt und schwer verletzt 190 Halle-MUH-ja! Polizei erweckt totgeglaubte Kuh 1.289 Rockerprozess endet mit Klatsche für die Anklage 764 Vor den Augen seiner Kinder: Vater beim Joggen angeschossen 2.300 Im Video: Flammeninferno bedroht Dorf bei Leipzig 36.930 Update Diese Entdeckung lässt den Polizisten "das Blut in den Adern gefrieren" 5.277 Schrecklich! Polizei entdeckt Rudel Hunde in erbärmlichen Zustand 2.179 Trunkenbold mit irrem Alkoholpegel attackiert Bahn-Mitarbeiter 350 Mann masturbiert ungeniert im Park vor kleinen Kindern 536 Amtlich: Asylbewerber müssen ärztliche Behandlung nicht selbst zahlen 5.816