DOK-Festival will Unmögliches möglich machen

Leipzig - Das 61. Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm DOK Leipzig steht unter dem Motto "Fordert das Unmögliche!".

Jedes Jahr zieht das DOK-Festival Tausende Besucher an.
Jedes Jahr zieht das DOK-Festival Tausende Besucher an.  © DPA

Das Motto sei eine Referenz an die diesjährige Retrospektive, die den Jahren um 1968 gewidmet sei, teilte die Festivalleitung am Dienstag mit.

Das Sonderprogramm wolle 50 Jahre nach den Ereignissen dem damals zu erkennenden Wunsch nach ästhetischer und politischer Erneuerung nachzeichnen. Es vereine Filme aus einem halben Jahrzehnt um 1968.

In diesem Jahr findet DOK Leipzig vom 29. Oktober bis 4. November statt.

Insgesamt sollen während der Festivalwoche in der Offiziellen Auswahl sowie den Sonderprogrammen über 300 Filme aus der ganzen Welt zu sehen sein.

Im vergangenen Jahr besuchten rund 45.000 Filmfans das Festival.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0