Radfahrer liegt nach Crash blutend am Boden, Auto fährt einfach weiter

Der Autofahrer bog nach rechts ab und nahm dem 32-Jährigen die Vorfahrt. Dabei kam es zum Crash (Symbolbild)
Der Autofahrer bog nach rechts ab und nahm dem 32-Jährigen die Vorfahrt. Dabei kam es zum Crash (Symbolbild)  © DPA

Leipzig - Er ließ einen blutenden Mann einfach liegen und fuhr weiter: Die Polizei sucht nach einem Autofahrer, der einen Radler in Leipzig beim Abbiegen erfasste.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits am 24. Januar gegen 21.15 Uhr. Der 32-jährige Radfahrer war auf der Kurt-Eisner-Straße stadtauswärts unterwegs.

Als ein Autofahrer nach rechts auf die Wundtstraße abbiegen wollte, krachte es. Der Unbekannte nahm dem 32-Jährigen die Vorfahrt und stieß mit ihm zusammen.

Der Radfahrer stürzte und verletzte sich dabei. Doch anstatt dem am Boden liegenden und blutenden 32-Jährigen zu helfen, suchte der Autofahrer das Weite.

Und es kam noch schlimmer: Ein Fahrradfahrer fuhr einfach an dem Verletzten vorbei, ohne Hilfe zu leisten.

Jetzt bittet die Polizei die Öffentlichkeit in dem Fall um Hilfe. Wer etwas gesehen hat und Hinweise zum Autofahrer und/oder zum Fahrzeug sowie zu dem Radfahrer geben kann, wird gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Leipzig, Schongauerstraße 13, zu melden. Tel.: 0341/2552851 (tagsüber, sonst: 2552910).

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0