Mann soll schwangere Ehefrau erstochen haben

In dem Wohnhaus in Lindenau kam es zu der blutigen Tat.
In dem Wohnhaus in Lindenau kam es zu der blutigen Tat.  © Alexander Bischoff

Leipzig - Am Landgericht beginnt am heutigen Donnerstag der Prozess gegen einen Mann (38), der seine schwangere Ehefrau ermordet haben soll.

Der Fall sorgte für Aufsehen im August letzten Jahres: In einem Wohnhaus in Lindenau soll der 38-Jährige seine Frau mit vier Messerstichen niedergestreckt haben (TAG24 berichtete).

Danach stürzte sich der Mann aus dem Fenster. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht und bewacht. Für die Frau konnten die Rettungskräfte nichts mehr tun. Nun muss sich der Tatverdächtige wegen Mordes vor Gericht verantworten.

Laut Anklageschrift soll er aus Eifersucht gehandelt und im Vorfeld seiner Frau eine Liebesbeziehung unterstellt haben. Für den Prozess sind fünf Tage angesetzt.

Das Urteil soll voraussichtlich in einem Monat fallen.

Titelfoto: Alexander Bischoff


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0