Fünfjährige gebissen! Gleich zwei Hunde-Attacken an einem Tag

Leipzig - Gleich zwei Hundeattacken ereigneten sich am Montag im Großraum Leipzig. Dabei wurde eine Fünfjährige in Großpösna sowie ein 76-Jähriger in Leipzig-Holzhausen verletzt.

Der Rettungsdienst war laut Polizei schnell vor Ort und brachte das Mädchen in ein Krankenhaus. (Symbolbild)
Der Rettungsdienst war laut Polizei schnell vor Ort und brachte das Mädchen in ein Krankenhaus. (Symbolbild)  © 123rf/Pieter Ten Broek

Der 76-Jährige war mit dem Husky seiner Tochter spazieren, als er an der Mölkauer Straße, Ecke Spechtweg, auf einen großen Hund traf.

Dieser wache dort für gewöhnlich hinter einem Zaun und macht dies auch regelmäßig mit großem Getöse und Gebell deutlich, so die Polizei. Am Montag habe jedoch unerwartet Ruhe geherrscht.

Als der Mann schon fast am Grundstück vorbei war, bemerkte er eine Bewegung hinter sich, drehte sich um und sah plötzlich den großen Hund auf ihn zukommen. Der 76-Jährige stellte sich vor den Husky, woraufhin der Hund nach ihm schnappte und ihn am Hosenbein erwischte. Glücklicherweise kniffen die Zähne nur in den Stoff.

Der fremde Hund versuchte jedoch weiterhin, an den Husky zu kommen und stieß dazu mit voller Wucht gegen den 76-Jährigen. Erst in diesem Moment erschien der Besitzer des Tieres und pfiff ihn zurück.

Bulldogge beißt Fünfjährige

In Großpösna hatte sich hingegen eine französische Bulldogge von der Leine gerissen und eine Fünfjährige in den Unterschenkel gebissen. Das Mädchen war mit ihrem Großvater (58) unterwegs, als es zu dem Vorfall kam, wurde daraufhin zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der 58-Jährige kontaktierte später die Polizei. Gegen die 30 Jahre alte Hundehalterin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0