Brutale Beziehungstat: 39-Jährige sticht Ehemann in Wohnung nieder Top AfD-Politiker: "Wir dürfen Deutschland nicht mit Afrikanern überfluten" Top Ermordeter Khashoggi: Deutschland stoppt Waffenlieferung nach Saudi-Arabien Top Wegen Serien-Aus: "Lindenstraße"-Produzenten stinksauer auf ARD Neu Noch bis 21.11.: Dieser Typ hat eine geniale Lösung für Deine Finanzen 1.325 Anzeige
695

Leipzig hat ein Konzept gegen illegale Graffitis: Doch es fehlt Geld!

Die Stadt hat ein Konzept gegen illegales Graffiti-Sprühen erarbeitet. Doch für die Projekte ist kein Geld da. #Leipzig
Der Graffitiverein ist einer der Betreiber der Koordinierungsstelle Graffiti. Hier eine Arbeit in der Nähe des Allee-Centers in Grünau.
Der Graffitiverein ist einer der Betreiber der Koordinierungsstelle Graffiti. Hier eine Arbeit in der Nähe des Allee-Centers in Grünau.

Leipzig - Mit einem Präventionskonzept "Graffiti" will die Stadt zukünftig illegales Sprühen von der Wurzel an bekämpfen. Das Problem: Bereits vor dem Start fehlt Geld, um die Projekte auch umzusetzen.

Das zuständige Ordnungsdezernat legt dem Stadtrat das Präventionskonzept am Mittwoch vor. Das Papier wurde von der "Koordinierungsstelle Graffiti in Leipzig" erarbeitet und enthält eine Reihe von Projektvorschlägen, um legales Sprühen zu ermöglichen, Aufklärungsarbeit zu leisten und Berührungsängste abzubauen.

Neben einer Reihe von Angeboten zum legalen Graffiti-Sprühen enthält das Konzept auch Gesprächsrunden mit Streetworkern und Graffiti-Künstlern sowie Projekte mit Schülern. Für die vorbeugenden Maßnahmen hat die Stadt in diesem Jahr Kosten in Höhe von knapp 26.000 Euro veranschlagt - Geld, das nicht vorhanden ist.

Denn die Finanzierung der im November 2015 geschaffenen Koordinierungsstelle Graffiti sieht diese Kosten gar nicht vor. Lediglich die Personalkosten sowie Sachkosten in Höhe von 7000 Euro werden von der Stadt getragen.

Deshalb erklärt das Ordnungsdezernat in seinem Papier auch, dass der Beginn der Graffiti-Prävention "erfolgskritisch gefährdet" sei. Kein Geld, keine Projekte.

Um Projekte wie legale Graffiti-Plätze umzusetzen, wird Geld benötigt, das aber noch gar nicht vorhanden ist.
Um Projekte wie legale Graffiti-Plätze umzusetzen, wird Geld benötigt, das aber noch gar nicht vorhanden ist.

Ursprünglich hatte die Verwaltung mit den beiden Betreibern der Koordinierungsstelle, dem Graffitiverein e. V. sowie Urban Souls e. V., geplant, die erforderlichen finanziellen Mittel auf anderen Wegen zu beschaffen. Über externe Unterstützer, Sponsoring und allgemeine Fördermittel sollte genügend Geld für die Projekte zusammenkommen - doch der Plan scheiterte. Auch die Beantragung von Fördermitteln für das Jahr 2016 sei mehr möglich gewesen, hießt es.

Um das Projekt nicht zu gefährden und die Maßnahmen doch noch umsetzen zu können, will das Ordnungsdezernat nun in der ganzen Stadtverwaltung Geld einsammeln, im Sinne einer Anschubfinanzierung.

Für mehrere Projekte soll nach dem Wunsch des Ordnungsdezernats geprüft werden, ob andere Dezernate und Ämter finanziell einspringen können. Der Grund dafür ist einfach: Graffiti sei eine Querschnittsaufgabe, die auch die Bündelung der Verwaltungsressourcen erfordere.

Kritik an dem Papier und dem dicken Fragezeichen hinter der Projektfinanzierung kommt von der SPD und der Linken. "Es ist für uns unverständlich, wie uns eine Vorlage mit so großen Finanzierungslücken vorgelegt werden kann und das zwei Monate nach Beschluss des Doppelhaushaltes 2017/18 und trotz zahlreicher Nachfragen an das Dezernat Umwelt und Ordnung seit dem Jahr 2016", kritisiert Stadträtin Katharina Schenk.

Die Linken-Stadträtin Juliane Nagel bemängelt den Finanzierungsvorschlag. Die eingeforderte Beantragung von Fördermitteln bei anderen Ämtern laufe schon deshalb ins Leere, weil beispielsweise die Förderung durch Kultur- und Jugendamt Eigenmittel erfordere, die die Koordinierungsstelle nicht habe bzw. haben könne, da sie keine eigene Rechtsform hat.

Außerdem erinnerte Nagel daran, dass die Rahmenvereinbarung mit der Koordinierungsstelle nur noch bis Ende Oktober laufe. In nur fünf Monaten solle also die Arbeit für ein Jahr erfolgen.

Fotos: Screenshot/Facebook

Aktivistinnen bei Gedenkmarsch Rechtsextremer verprügelt! Neu Gigantische Hanfplantage in Wuppertaler Fabrik entdeckt Neu 230 Attraktionen und jede Menge Spaß: Das bietet der Winterdom 2.809 Anzeige Jenny Elvers ist zurück in ihrem Element Neu Tiefer Fall: Ex-Fußballstar Paul Gascoigne wegen sexueller Nötigung angeklagt! Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 8.130 Anzeige Sperrungen wegen Bauarbeiten am Hauptbahnhof Halle (Saale) Neu Schwimmlehrer wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt: So lange geht er ins Gefängnis Neu
Diskriminierung? Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Paris Saint-Germain! Neu Studentin eine Nacht lang von Mitbewohner gequält und misshandelt Neu Polizei macht diesen fetten Fund in einem Smart Neu Von wegen Frauen! Bauern suchen Urlaub Neu Ungewohnt offen: So sehr schwärmt Herbert Grönemeyer von neuer Frau! Neu
Usedom: Wölfe erobern jetzt auch beliebte Ferieninsel Neu Markus Söder auf Kuschelkurs mit CDU in Berlin: "Stabil mit Stil" Neu Streit unter Truckern eskaliert: Mann (44) schwebt in Lebensgefahr Neu Panische Angst vorm Tattoo: Hypnotiseur soll Carmen Geiss helfen Neu "Schnick, Schnack, Schnuck: Schiris stehen bestraftem Kollegen bei Neu BVB droht der Abgang von Pulisic! Nachfolger bereits im Fokus Neu Arnd Zeigler im TAG24-Interview: "Die Derbys waren immer Fußball-Feiertage!" Neu Im Drogenrausch: Sohn sticht mit Messer auf schlafenden Vater ein Neu Schrecklich: Kleinkind bleibt mit Fingern in Rolltreppe stecken Neu Was bringt die Strafsteuer für Flüchtlingshelfer? Neu Restaurant-Besucher sieht Mutter mit Kind auf dem Rücken und fotografiert sie sofort Neu Frau in ihrem Garten durch Schuss getötet: Was hat ein Jäger damit zu tun? Neu Unfassbar betrunken: Frau tankt so viel, dass Alkoholtest-Gerät versagt Neu Seit fünf Tagen verschwunden: Wo ist die 15-Jährige Lea? Neu Hype vorbei? Apple senkt Produktions-Zahl von iPhones Neu Heiße Küsse! Hat Lena Gercke einen Neuen? Neu Betrunkene Obdachlose pöbeln Mann an und gehen mit Eisenstange auf ihn los 656 Rasante Verfolgungsjagd nach zwölf Stunden und zwei gerammten Polizeiautos gestoppt 1.360 Sohn hat 4,0 Promille intus und terrorisiert eigene Mutter 1.424 Acht Menschen im Auto, die Koffer auf dem Dach: Polizei stoppt diesen Wagen 1.917 Diebe brechen in Gartenlaube ein und hinterlassen verwirrende Überraschung 1.555 Fähren auf Rhein bei Köln und Leverkusen müssen Betrieb einstellen 116 Dubiose Aktien-Deals: Fiskus fordert 639 Millionen Euro Steuern 544 Polizei erwischt Raser mit 100 km/h zu viel auf dem Tacho! 135 A8 voll gesperrt: Lkw kracht in Baustelle mit Lkw zusammen 222 Bares für Rares: Ob dieses merkwürdige Ding verkauft wird? 5.304 Explosion in Akademiegebäude! Polizei findet verdächtige Konstruktion 2.106 Pkw wegen defektem Rücklicht gestoppt: Bitte des Fahrers rührt Polizisten zutiefst 3.685 Urteil gefallen: So lange muss Johannas Mörder hinter Gitter 1.361 Entgleist: Lkw rammt KVB-Bahn aus den Schienen! 980 Löwen-Legende Werner "Beinhart" Lorant sorgt für Ordnung auf dem Campingplatz 3.306 Nach tödlichem Autorennen: Ku'damm-Raser verweigern Aussage 1.235 Über drei Promille: Frau liegt betrunken und verletzt am Bahnhof 126 Wenn Du dieses Zwei-Euro-Stück in der Brieftasche hast, könntest Du Millionär sein! 7.020 Alarm über den Wolken: Lufthansa-Maschine muss kurz nach Start umkehren 2.130 Selbstvorwürfe nach Jens Büchners Krebstod: Hätte Gina-Lisa ihm helfen können? 5.796