Raubüberfall: Maskierte Männer stürmen Lotto-Laden!

In diesem Haus in der Löbauer Straße konnten die Täter gestellt werden.
In diesem Haus in der Löbauer Straße konnten die Täter gestellt werden.  © Holt

Leipzig - Am frühen Donnerstagabend suchten Räuber einen Lotto-Laden in Schönefeld heim.

Gegen 18 Uhr waren zwei maskierte Männer in das Geschäft in einem Einkaufszentrum in der Löbauer Straße gestürmt. Sie bedrohten den Ladenbesitzer mit einem Messer und forderten die Herausgabe von Geld und Zigaretten.

Als der Mann dieser Forderung nicht nachkam, attackierten ihn die Täter mit Pfefferspray. Dieser wurde dadurch im Augenbereich verletzt. Er wusste sich aber zu wehren: Auch er griff zum Reizgas und pfefferte!

Die 21- und 23-jährigen Täter ergriffen daraufhin die Flucht. Der Betreiber eines Ladens gegenüber sah die beiden Maskierten nach dem Vorfall davon stürmen und informierte einen Notarzt und die Polizei.

Die Beamten nahmen die Spur auf: An einem griechischen Restaurant in der Nähe hatten Gäste einen maskierten Mann gesehen, der an dem Lokal vorbeigerannt und in ein Haus in der Löbauer Straße geflüchtet war.

Schließlich konnten beide Täter in einer Wohnung nahe des Tatorts gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Laut Polizei werde am Freitag eine Entscheidung durch die Staatsanwaltschaft getroffen, wie mit den zwei Räubern weiter vorgegangen werden soll.

In dem Lottoladen in Schönefeld kam es am frühen Abend zu dem Überfall.
In dem Lottoladen in Schönefeld kam es am frühen Abend zu dem Überfall.  © Holger Baumgärtner

Titelfoto: Holger Baumgärtner


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0