Und wieder verlässt Cheryl Shepard Leipzig...

Mit ihrem Serienpartner Mathis (Micky Hardt) wanderte Sydney nach Portugal aus.
Mit ihrem Serienpartner Mathis (Micky Hardt) wanderte Sydney nach Portugal aus.  © DPA

Leipzig/Lüneburg - Cheryl Shepard (51) kehrt zurück ans Set von "Rote Rosen"! Die gebürtige New Yorkerin wird für zehn Drehtage wieder in die Rolle der Hotelmanagerin Sydney Flickenschild schlüpfen.

Vor drei Monaten hatte die Schauspielerin ihren letzten Drehtag bei der ARD-Telenovela, jetzt wird sie wieder hinter dem Empfangstresen der "Drei Könige" stehen. Das verriet Shepard im Interview mit der "GALA".

Dass Frau Flickenschild noch einmal wiederkommen würde, wusste sie schon länger: "Schon bei meinem Ausstieg wusste ich, dass dieser Gedanke in der Luft war, dass Sydney nochmals nach Lüneburg zurückkommt", so der TV-Star. Nur wann, das war unklar. Nun ist es so weit!

Und die Wiedersehensfreude ist groß: "Ich habe mich riesig gefreut, wieder nach Hause kommen zu dürfen", strahlt die 51-Jährige. Ihre alten Kollegen empfingen die Wahl-Leipzigerin mit offenen Armen. Die Stimmung am Set sei etwas ganz Besonderes, schwärmt Shepard. "Das ist etwas, was nicht überall der Fall ist."

Knapp eineinhalb Jahre verkörperte sie die Sidney Flickenschild in Lüneburg. Die Rolle rettete die Schauspielerin damals aus der Schuldenfalle. Von 2003 bis 2015 spielte sie in der beliebten Arztserie "In Aller Freundschaft" den Part der Urologin Elena Eichhorn. Als der Charakter nicht fortgeschrieben wurde, geriet die TV-Ärztin in Geldnot. Auch ihr eigenes Café, das sie 2015 in Leipzig eröffnete, musste sie nicht mal ein Jahr später wieder aufgeben. 2016 meldete die Darstellerin Privatinsolvenz an.

Mit der Anfrage aus Lüneburg ging es auch privat wieder bergauf: Heute hat Shepard keine Schulden mehr. Und freut sich umso mehr, dass sie noch einmal in die Rolle schlüpfen kann, die ihr am tiefsten Punkt in ihrem Leben so viel Glück brachte.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0