Es flogen rohe Eier! Leipziger Busfahrer angegriffen

Leipzig - In Leipzig-Grünau ist am Samstagabend offenbar ein Busfahrer angegriffen worden.

Möglicherweise kamen die Angreifer aus einer angrenzenden Flüchtlingsunterkunft.
Möglicherweise kamen die Angreifer aus einer angrenzenden Flüchtlingsunterkunft.  © Einsatzfahrten Leipzig

Nach ersten Informationen soll das Fahrzeug der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) kurz nach 21 Uhr an der Haltestelle "Weißdornstraße" attackiert worden sein.

Dabei flogen rohe Eier gegen die Fahrerscheibe des Busses. Woher die Angreifer kamen und weshalb sie den Linienbus bewarfen, ist noch vollkommen unklar. Nach unbestätigten Meldungen könnten die Personen aus einer unweit entfernten Asylbewerberunterkunft stammen.

Der Sachverhalt bestätigte sich bei Eintreffen der Polizeibeamten zwar, aber: "Es gab keinen Straftatverdacht", erfuhr TAG24 aus dem Leipziger Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion.

Demnach sei weder der Bus beschädigt noch der Fahrer verletzt worden. Ebenso soll der Mann keine Anzeige aufgegeben haben.

Mehrere rohe Eier wurden gegen die Fahrerscheibe des LVB-Busses geworfen. Weshalb, ist noch völlig unklar.
Mehrere rohe Eier wurden gegen die Fahrerscheibe des LVB-Busses geworfen. Weshalb, ist noch völlig unklar.  © Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0