Fall Sophia L.: Polizei kennt jetzt offenbar den Tatort

Leipzig/Madrid - Hat die Polizei den Tatort im Fall der verschwundenen Sophia L. festgestellt? Einer aktuellen Pressemitteilung zufolge haben sich die Hinweise auf einen Ort in Oberfranken verdichtet. Deutsche Beamte sind indes in Spanien angekommen.

Bereitschaftspolizei aus Nürnberg sucht die Pegnitzwiese nach der vermissten Tramper ab.
Bereitschaftspolizei aus Nürnberg sucht die Pegnitzwiese nach der vermissten Tramper ab.  © DPA

Wie ein Sprecher der Polizei berichtet, sind zwei Ermittler der Kriminalinspektion Bayreuth in Spanien gelandet. Unterstützt wird das Team von der Leipziger Polizei.

Diese hatte die Ermittlungen zuvor an die Staatsanwaltschaft sowie die Kriminalpolizei Bayreuth übergeben, die zuvor bereits umfangreiche Ermittlungs- und Suchmaßnahmen an Rast- und Autobahnparkplätzen durchgeführt hatten.

Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse muss laut Polizei davon ausgegangen werden, dass die 28-Jährige in Oberfranken ermordet wurde. Laut der "Mittelbayerischen Zeitung" wurde die Tat auf dem Autobahnparkplatz Sperbes an der A9 verübt.

Diese Einschätzung hatte nun zur Folge, dass Bayreuth das Verfahren von der Staatsanwaltschaft Leipzig übernahm. Die dortige Staatsanwaltschaft führt die Untersuchungen in Zusammenarbeit mit einer etwa 15-köpfigen Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei Bayreuth. Gleichzeitig soll auch weiter mit den Behörden in Leipzig kooperiert werden.

Ebenso laufen derweil die Ermittlungen in Spanien auf Hochtouren. Der 41-jährige Trucker Boujemaa L. war vergangenen Dienstag südlich von Madrid festgenommen worden. Offenbar hatte er kurz zuvor noch versucht, Spuren in seinem Lkw zu vernichten. Der Lastwagen brannte dabei aus.

Am Donnerstag entdeckten Behörden eine weibliche Leiche im Norden Spaniens. Zur Identifizierung wird derzeit ein DNA-Profil erstellt. Der Ort, an dem die Leiche aufgefunden wurde, deckt sich jedoch mit der Fahrtroute des Verdächtigen, weshalb sich die Ermittler nun offenbar nahezu sicher sind, dass es sich um die Überreste von Sophia handelt.

Zur Todesursache war am Montag noch nichts bekannt. Der zuständige Richter in Spanien hat eine Nachrichtensperre zu den Ermittlungen verhängt.

Die 28-jährige Sophia L. war am Donnerstag vor einer Woche verschwunden, als sie von Leipzig nach Nürnberg trampen wollte.
Die 28-jährige Sophia L. war am Donnerstag vor einer Woche verschwunden, als sie von Leipzig nach Nürnberg trampen wollte.  © Polizei Leipzig

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0