Chef von Pferdehof hingerichtet - Täter auf der Flucht!

Die Polizei sichert am Tatort Spuren. Die Fahndung nach dem Täter läuft.
Die Polizei sichert am Tatort Spuren. Die Fahndung nach dem Täter läuft.

Leipzig – Auf einem Pferdehof im Leipziger Südwesten wurde am Donnerstagmittag ein Mann erschossen.

Nach ersten Erkenntnissen fielen auf dem Hof an der Ritter-Pflugk-Straße gegen 13.30 Uhr ein oder mehrere Schüsse. Eine Frau, die den Vorfall beobachtete, ging in Deckung und alarmierte sofort Polizei und Rettungsdienst.

Die Sanitäter konnten dem Opfer nicht mehr helfen. Der Mann verstarb noch am Tatort.

Der Täter soll in einem VW Phaeton auf der Flucht sein. Eine Großfahndung läuft.

UPDATE, 16:10 Uhr: Inzwischen kreist auch ein Hubschrauber über dem Pferdehof. Die Polizei setzt außerdem einen Fährtenhund ein. Nähere Einzelheiten sind weiterhin nicht bekannt.

UPDATE, 16:23 Uhr: Nach MOPO24-Informationen fuhr der Täter auf den Hof, fragte gezielt nach dem Opfer, feuerte zwei Schüsse ab und stieg anschließend wieder in seinen Wagen. Bei dem Opfer soll es sich um einen 52-jährigen Mann handeln. Die Polizei fahndet nach einem VW Phaeton mit dem österreichischen Kennzeichen "VB" (Vöcklabruck) am Anfang.

UPDATE, 16:37 Uhr: Bei dem Opfer soll es sich um Rocco J. (52), Chef des Reiterhofs, handeln. Er wurde offenbar gezielt mit zwei Schüssen hingerichtet.

Pferdehof-Chef Rocco J. (52) wurde erschossen.
Pferdehof-Chef Rocco J. (52) wurde erschossen.
Die Zeugin der Bluttat wird betreut.
Die Zeugin der Bluttat wird betreut.
Spurensuche der Polizei.
Spurensuche der Polizei.
Die Kriminaltechnik ist derzeit noch vor Ort.
Die Kriminaltechnik ist derzeit noch vor Ort.
Auch ein Fährtenhund kam zum Einsatz.
Auch ein Fährtenhund kam zum Einsatz.
Die Kriminalisten sind noch immer am Tatort.
Die Kriminalisten sind noch immer am Tatort.

Fotos/Videos: fotojump, Alexander Bischoff


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0