Mann will vor jugendlichen Räubern flüchten, dann bringen sie ihn zu Fall

Leipzig - Auf seinem Heimweg traf ein 30-Jähriger in Leipzig auf drei Jugendliche. Diese hatten nichts Gutes im Sinn.

Die Täter blieben unerkannt.
Die Täter blieben unerkannt.  © DPA

Am Donnerstagabend gegen 23.40 Uhr lief ein 30-Jähriger gerade den Klingerweg in Leipzig-Lindenau entlang, als ihm drei Jugendliche entgegenkamen.

Die jungen Männer liefen erst an ihm vorbei, dann schienen sie es sich anders überlegt zu haben und sprachen den 30-Jährigen an. Sie drohten ihm Gewalt an, weswegen er schließlich die Flucht ergriff und wegrennen wollte. In diesem Moment stellte einer der Jugendlichen ihm ein Bein.

Der Mann stolperte und stürzte schwer, wobei ihm sein Handy aus der Hand fiel. Die Jugendlichen nahmen es an sich und rannten davon. Der 30-Jährige erlitt Schürfwunden an Armen und Beinen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Update, 15.33 Uhr:

Wie die Polizei am Freitagnachmittag bekannt gab, ereignete sich der Vorfall auf der Käthe-Kollwitz-Straße auf Höhe des Klingerwegs. Einer der drei entgegenkommenden Jugendlichen hatte den 30-Jährigen nach einer Zigarette gefragt. Als der 30-Jährige dies verneinte und flüchten wollte, trat selber Jugendliche gegen dessen Bein. Nachdem die Räuber das Smartphone an sich genommen hatten, alarmierte der 30-Jährige zusammen mit einem Passanten de Polizei. Als die Polizei vor Ort eingetroffen war, lokalisierten die Polizisten das Telefon und fanden es samt der zugehörigen Kopfhörer in Tatortnähe. Sie stellten es sicher und übergaben es, allerdings im beschädigten Zustand, an den rechtmäßigen Eigentümer.

Der 30-Jährige konnte die Jugendlichen wie folgt beschreiben:

1. Täter (fragte nach Zigarette)

  • 16 - 18 Jahre alt
  • 1,65 - 1,75 m groß
  • kräftige Gestalt
  • blonde, glatte, sehr kurze Haare - trug schwarzes Oberteil
  • sprach akzentfreies Deutsch

2. Täter

  • ca. 15 -17 Jahre alt
  • kräftige, trainierte Gestalt
  • ca. 1,55 - 1,65 m groß
  • kurze, glatte, hellbraune Haare
  • trug roten Kapuzenpulli, olivgrüne Jacke - sprach akzentfreies Deutsch

Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen und der Identität der Täter geben können, sind gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Leipzig unter der Telefonnummer 034196646666 zu melden.

Der Mann verletzte sich an Armen und Beinen.
Der Mann verletzte sich an Armen und Beinen.  © DPA

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0