Mann stürzt Abhang hinunter und muss gerettet werden

Die verletzte Person, die nach dem Absturz an einem Baum lag, musste via Trage und Leiter nach oben transportiert werden.
Die verletzte Person, die nach dem Absturz an einem Baum lag, musste via Trage und Leiter nach oben transportiert werden.  © Freiwillige Feuerwehr Leipzig-Grünau

Leipzig - Zu einem schwierigen Einsatz wurden Feuerwehr und Rettungsdienst am Freitagabend gerufen.

In einem Waldstück nahe dem Schönauer Lachen im Leipziger Westen sei eine Person einen Abhang hinabgestürzt und müsse befreit werden.

Dieser Notruf bestätigte sich beim Eintreffen der Rettungskräfte. Der Mann lag in rund zehn Metern Tiefe an einem Baum.

Der Rettungsdienst musste zuerst Sicherungsmaßnahmen treffen, um zum Patienten zu gelangen und diesem erste medizinische Hilfe leisten zu können, teilte die Freiwillige Feuerwehr Leipzig-Grünau mit.

Die Helfer konnten schnell erste Entwarnung geben: Der Mann befand sich nicht in einem lebensbedrohlichen Zustand. Im Anschluss wurde die umfangreiche Bergung des Verunglückten eingeleitet worden.

Mit vielen helfenden Händen konnte die verletzte Person erfolgreich auf einer Trage über Leitern sicher nach oben transportiert werden.

Generelle Entwarnung gab es am Ende für alle: Der Einsatz war nur eine Übung. "Sinn und Ziel war es, mit unseren zur Verfügung stehenden Kräften und Mitteln eine solche Unterstützung für den Rettungsdienst abzuarbeiten", teilte die FFW Leipzig-Grünau auf seiner Facebook-Seite mit. Dieses Ziel sei erfüllt worden.

Sollten die Rettungskräfte zu einem echten derartigen Einsatz gerufen werden, sind sie spätestens jetzt wohl bestens vorbereitet.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0