Ausschreitungen! Magdeburger Aufstiegsfeier endet im Chaos Neu Schock-Unfall auf der Bühne! Vanessa Mai im Krankenhaus Neu Nach Tod ihres Ex-Mannes: Das sollte Fionas neuer Freund mitbringen 1.692 Deutsches Weltkriegs-U-Boot zum Kulturerbe ernannt 186
10.686

Nach Neger-Tweet: MDR sagt Sendung kurzfristig ab

MDR löst auf Twitter Shitstorm aus

Mit der Ankündigung einer Sendung schoss sich der MDR auf Twitter ein Eigentor und muss sich heftige Anschuldigungen gefallen lassen.

Von Caroline Staude

Leipzig - Das war wohl nichts! Der MDR handelt sich bei Twitter mit einer Sendungsankündigung einen deftigen Shitstorm ein und reagiert, wie ein öffentlich-rechtlicher Sender eigentlich nicht reagieren sollte.

Mit diesem Post löste der MDR einen Shitstorm aus.
Mit diesem Post löste der MDR einen Shitstorm aus.

Los ging's mit dem Hinweis des MDR auf die Radiosendung "dienstags direkt" unter dem Motto: "Politisch korrekt? Das wird man wohl noch sagen dürfen!". Diese kündigten die Social-Media-Redakteure wie folgt an: "Darf man heute noch "Neger" sagen? Warum Ist politische Korrektheit zur Kampfzone geworden?"

Klar, man wollte wohl eine Diskussion provozieren, was dann folgte, war aber ein Shitstorm erster Güte. "Habt ihr keine von Rassismus betroffene Person für die Runde gefunden oder wart ihr nur zu faul zum Suchen? Meine Fresse, löscht euch", schrieb ein Twitter-User. Der MDR, nonchalant, antwortet postwendend.

"Meine Fresse, so schnell sind wir beim Thema..." Dazu die Bitte der Social-Media-Redaktion, nur konstruktive Kommentare zu hinterlassen. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. "Sie wollen konstruktive Kommentare, aber fragen ob das N-Wort okay ist?", fragt da ein User glatt. Ein andere reagiert mit den Worten: "Ist Ihrer Redaktion eigentlich keine Antwort zu blöd?"

MDR ENTSCHULDIGT SICH

Linken-Politikerin Kerstin Köditz (51, l.) sagte ihre und die Teilnahme von Politikwissenschaftler Robert Feustel an der Diskussionsrunde inzwischen wieder ab.
Linken-Politikerin Kerstin Köditz (51, l.) sagte ihre und die Teilnahme von Politikwissenschaftler Robert Feustel an der Diskussionsrunde inzwischen wieder ab.

Nicht nur die Art und Weise, wie der MDR das Thema der Sendung und die Nachfragen dazu verbal händelt, stößt bei Followern des Twitter-Kanals auf Kritik, auch die Gästeliste finden viele alles andere als passend.

"Fauke Petry und Peter Hahne, Petry ehem. AFD und Hahne der rechtspopulistische Ex-Journalist (...). Ihr widert mich an."

Der MDR weist immer wieder darauf hin, sich doch einfach die Sendung anzuhören, um mitzudiskutieren und sich telefonisch in die Show durchstellen lassen zu können.

Einige User treiben die Kritik an der Sendung und dem MDR auf die Spitze. "Ich freue mich schon auf die Fortsetzung der Reihe: "Darf man noch gegen Juden hetzen? Darf man Kleinkinder noch schlagen? (...)". Oder auch: "Darf man heute noch Schwarze beleidigen? Darüber sprechen wir heute mit 4 Weißen."

Mittlerweile reagierte man aber doch noch in der Social-Media-Redaktion und entschuldigte sich für die Wortwahl. "Wir entschuldigen uns für die rhetorisch gemeinte Einstiegsfrage unseres Tweets. Wir haben mit der Überspitzung die Gefühle vieler verletzt", schreibt der Sender nun.

LINKE-POLITIKERIN UND POLITIKWISSENSCHAFTLER SAGEN TEILNAHME AB

Politikwissenschaftler Robert Feustel und die Linken-Landtagsabgeordnete Kerstin Köditz (51) haben aufgrund der Diskussion nun ihre geplante Teilnahme an der Sendung abgesagt, das gab die Politikerin in einer gemeinsamen Erklärung mit Feustel auf ihrem Twitter-Account bekannt. "Angefragt waren wir zum Thema "politische Korrektheit". Unseres Erachtens ist das ein Kampfbegriff der Rechten, und unser Ziel war, ihn nicht unwidersprochen zu lassen. Das Thema wurde bei einer kurzfristigen Sendungsankündigung mittlerweile in eine Richtung (weiter-)gedreht, die vollends indiskutabel ist. Auf das Konzept der Sendung, den Tenor der Ankündigung und weitere Gäste hatten wir freilich keinen Einfluss", schreibt sie dazu.

Und weiter: "Jene kritischen Stimmen liegen richtig, die grundsätzlich fragen, warum keine Menschen eingeladen wurden, die selbst von Rassismus betroffen sind. Wir danken denen, die uns zeitnah und sachlich sensibilisiert haben. Der von (weiteren) Beleidigungen nur so gespickte “Shitstorm” ringsum ist dagegen sinnlos und unwürdig."

Update, 17.30 Uhr: Wie der Tagesspiegel berichtet, hat der MDR nun die komplette Sendung aus dem Programm gestrichen. Sandro Viroli, Direktor des Landesfunkhauses Sachsen erklärte, die Sendung sei inzwischen nicht mehr ausgewogen. Für Frauke Petry unverständlich: "Schade, dass der MDR es nicht durchgezogen hat. Die Absagen sprechen doch eine eigene Sprache und dokumentieren den Status der Diskussionsfähigkeit", twitterte die ehemalige AfD-Politikerin.

Fotos: Ove Landgraf, Screenshot/Twitter, MDR Sachsen

Gefährliche Entwicklung: Gewalt an Brandenburgs Schulen nimmt zu 300 Lebensgefahr: Flieger stürzt bei Landung mit Gleitschirm ab 3.261 Update Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.378 Anzeige Erneuerung oder Untergang: SPD am Scheideweg 101 Knast statt Zug: 56-Jähriger geht Polizei ins Netz 126
Bombe gefunden? Menschen müssen bis morgen Früh aus ihren Häusern! 279 Fans toben: Grey's Anatomy geht in die 15. Staffel, aber zwei Stars fliegen raus! 2.473
Mann prallt mit Auto gegen Baum und stirbt 216 Ironman-Weltmeister aus Hessen nur Dritter bei Saisonauftakt 53 Der Dino lebt! Holtby schießt Hamburg gegen Freiburg zum Sieg 148 Kein Bock auf Reisen mehr! Stewardess lässt jetzt die Hüllen fallen 3.737 Fallschirm-Schüler schlägt ungebremst auf Feld auf 362 Zeichen gegen Antisemitismus: Frankfurter sollen Kippa tragen 212 56-Jährige tötet erst Ehemann und auf der Flucht weiteres Opfer, dann passiert das 4.583 Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 9.213 Anzeige Nach Hüpfburg-Unfall: So geht es den Verletzten 453 Englisch-Abi zu schwer? Jetzt protestieren die Schüler! 3.434 Lebensgefährliche Verletzungen! Vater überrollt eigenen Sohn (8) 5.592 Frau schneidet ihrem Mann Penis und Hodensack ab 9.603 Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 28.607 Anzeige Im dritten Anlauf! 1. FC Magdeburg steigt in die 2. Bundesliga auf 1.504 Michel sei Dank! SCP macht Aufstieg in zweite Liga perfekt 850 Ist Nagelsmann ein Thema für den Tranerjob bei Arsenal? 310 35-Jährigem mit faustgroßem Gegenstand auf den Kopf geschlagen 113 Zuckersüße Löwen-Liebe: Zarina säugt ihre Jungen 1.477 Fed Cup: Die deutschen Damen stehen vorm Halbfinal-Aus 331 Update Über hundert Helfer suchen verzweifelt nach Mädchen (3): Ein alter Hund löst das Rätsel auf 17.162 Zweifel an Tempo 30 für Berlin: Verkehrsministerium schaltet sich ein 217 Einbürgerung verwehrt, weil Muslima keine Hand gibt 3.482 Überall Metallschrott: Autofahrer stecken in Gluthitze im Stau 4.795 Insolvente Paracelsus-Gruppe wird verkauft 2.358 'Toys R Us' wird verkauft: Was die Übernahme bedeutet 4.805 Drachenboote gekentert: Fünf Tote und mehrere Vermisste! 3.344 Zwei Verletzte! Auto gerät unter Lastwagen und wird komplett zerquetscht 3.010 Bauer sucht Frau: Farmer Gerald hat Hammer-Botschaft 55.596 Als ein Autofahrer sieht, was im Ford neben ihm läuft, dreht er sofort ein Video 29.026 Mann hilft Kindern an der Supermarkt-Kasse, jetzt sucht Kaufland nach ihm 23.424 "Grenzwertig": Heftige Kritik an Let's-Dance-Juror Llambi 10.368 Schwer verletzt! Motorradfahrer kracht in Auto und Anhänger 4.746 Tragischer Hitzetod! Drei Hunde verenden qualvoll 15.011 Zoobesucher töten Känguru durch Steinwürfe: Ärztin äußert schrecklichen Verdacht 7.581 Cottbus-OB Kelch appelliert an Bürger: "Ich erwarte von allen Abkehr von Hass und Gewalt" 384 Worauf wartet Ihr? Hier haben die ersten Freibäder schon offen 82 Mob stürzt sich auf Somalier: Angreifer sollen "Sieg Heil" gebrüllt haben 3.956 Drama nach Abkühlung im Rhein: Mann wird seit Mittwoch vermisst 1.005 Vertragsbruch? Habeck nimmt Merkel und Scholz ins Visier 141 Vater "schenkt" Freunden seine Tochter und vergewaltigt sie zusammen mit ihnen 18 Stunden 73.892 Nach Explosion von Boeing-Triebwerk: Kann das auch bei der Lufthansa passieren? 1.656 So rührend verabschiedet sich Aviciis Ex-Freundin 21.388 Abstiegsduell gegen Freiburg: Seeler hakt HSV-Rettung schon vorher ab 102 Rassisten schmeißen Türkin zu Boden und hetzen Kampfhund auf Begleiter 2.198