Melanie Müller gibt zu: "Ja, ich bin eine Rabenmutter!"

Ob auf der Baustelle oder Grillbuden-Eröffnung: Töchterchen Mia Rose ist immer mit dabei.
Ob auf der Baustelle oder Grillbuden-Eröffnung: Töchterchen Mia Rose ist immer mit dabei.

Leipzig - Konzerte, Grillbude, Umzug: Melanie Müller (29) ist ständig auf Achse. Bleibt da überhaupt noch Zeit für Töchterchen Mia Rose?

Immer wieder muss sich die junge Mutter von Hatern Vorwürfe gefallen lassen, sie vernachlässige ihre Tochter (TAG24 berichtete). Jetzt bestätigte Blondine ihre Gegner: "Ja, ich bin eine Rabenmutter!"

Hat die Ex-Dschungelkönigin etwa keine Kraft mehr für ihr Pensum mit Vollzeitjob und Kind?

Im Gegenteil! Denn die Blondine meint ihren Kommentar nicht wirklich ernst. In einem Video macht sich die junge Mama über den Shitstorm lustig: "Nächste Woche kommt sie in die Schule und ich habe alles verpasst."

Dass die kleine Mia Rose etwas unkonventionell aufwächst, mag ja stimmen. Schließlich nimmt Melli ihr Töchterchen oft mit zu Veranstaltungen, ob in Deutschland oder auf Mallorca. Kuscheleinheiten auf dem heimischen Sofa? Eher selten. Dafür bekommt die Kleine ihre Portion Mama eben unterwegs.

Nur für eine Sache bleibt in diesem Jahr wirklich keine Zeit im Hause Müller: "Plätzchen backen hab' ich dieses Jahr abgewählt", verrät die Blondine. Der Umzug ins neue Haus verschlingt dafür zu viel Zeit.

Tja, dann müssen's wohl ein paar Spekulatius aus dem Supermarkt machen. Klein-Mia Rose bekommt vom ganzen Weihnachtstrubel eh noch nicht wirklich etwas mit...


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0