Schon wieder Shitstorm: Melanie Müller trägt tote Tiere

In diesem Outfit präsentierte sich Melanie Müller (29) beim Opernball in Leipzig.
In diesem Outfit präsentierte sich Melanie Müller (29) beim Opernball in Leipzig.

Leipzig - Schlagersängerin Melanie Müller (29) wird im Netz heftig kritisiert, weil sie Pelz trug.

Dass es auf das Profil der Neu-Mama öfter mal bissige Kommentare regnet, ist nichts Neues. Doch egal, wie oft sich Melli und auch ihre Fans gegen die Hater zur Wehr setzen - sie geben ja doch keine Ruhe.

Ein gefundenes Fressen für alle Hasser war jetzt das Outfit, das die 29-Jährige zum diesjährigen Leipziger Opernball trug. Mit ihrer weißen Glitzerrobe trat die Ex-Dschungelkönigin nämlich gleich zweimal ins Fettnäpfchen. Zum einen regten sich Facebook- und Instagram-User über die Schleppe aus Vogelfedern auf.

Für noch größere Aufregung sorgte aber Mellis "Halsschmuck". Gegen die Kälte hatte sich die Ballermann-Sängerin nämlich diven-like einen Pelz umgehängt. Ein absolutes No-Go für die Social-Media-Nutzer: "Wie kann man nur so einen Pelz tragen ?! ... die Frau war mir schon immer unsympathisch... widerlich und abartig!!!!!", regt sich eine Userin auf Instagram auf. Ein anderer meint sich auf: "Sich totes und vorher gequältes Tier um den Hals hängen, ist asozial und sieht auch genauso aus."

Zugegeben - Mit dieser Aktion provoziert die 29-Jährige. Doch worüber sich kaum jemand Gedanken zu machen scheint: War der Pelz überhaupt echt?!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0