Mann schläft in Leipzig mit brennender Zigarette ein

Leipzig - Die Leipziger Feuerwehr musste am Sonntagmorgen in den Norden der Messestadt ausrücken.

Ein Mieter (51) hat einen Teppich in seiner Wohnung entzündet, nachdem er mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen war. (Symbolbild)
Ein Mieter (51) hat einen Teppich in seiner Wohnung entzündet, nachdem er mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen war. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte, ging der Alarm um 9.35 Uhr in der Leitstelle ein.

Die Kameraden eilten in die Annaberger Straße im Stadtteil Möckern. Dort hatte es in einer Wohnung gebrannt.

Wie sich schnell herausstellte, war dafür der Mieter selbst verantwortlich. Der 51-Jährige soll den Angaben zufolge mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen sein.

Diese fiel auf einen Teppich und entzündete diesen. Die Feuerwehr konnte den Brand jedoch rechtzeitig löschen, bevor schlimmerer Schaden angerichtet wurde.

Der 51 Jahre alte Mann wurde vorsorglich mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Eine Evakuierung des Mehrfamilienhauses war nicht nötig.

Der Einsatzort befand sich in der Annaberger Straße im Leipziger Nordwesten.
Der Einsatzort befand sich in der Annaberger Straße im Leipziger Nordwesten.  © Google Maps

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0