Leipziger Feuerwehr findet warmen Molotow-Cocktail am Brandort

Leipzig - Beim Löschen eines Brandes im Osten der Messestadt hat die Leipziger Feuerwehr eine zu einem Molotow-Cocktail umgebaute Flasche entdeckt.

An diesem Gebäude in der Mierendorffstraße in Anger-Crottendorf wurde ein Molotow-Cocktail gefunden.
An diesem Gebäude in der Mierendorffstraße in Anger-Crottendorf wurde ein Molotow-Cocktail gefunden.  © Einsatzfahrten Leipzig

Nach Informationen der Freiwilligen Feuerwehr aus Leipzig-Mölkau wurden die Kameraden am Samstag um 14.30 Uhr zu einem Einsatz in die Mierendorffstraße im Stadtteil Anger-Crottendorf alarmiert.

Vor Ort konnte ein brennendes Gebüsch auf einer kleinen Fläche von 50 mal 50 Zentimetern schnell gelöscht werden. "Der Angriffstrupp kontrollierte mittels Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester", heißt es in der Meldung.

Am Brandort machten die Floriansjünger dann eine beruhigende Entdeckung: Sie fanden eine noch warme und gefüllte Glasflasche, die zu einem Molotow-Cocktail umfunktioniert wurde. "Glücklicherweise war die Flasche nicht zerplatzt, sonst wäre das Feuer sicher nicht auf diese kleine Fläche begrenzt gewesen." Am Flaschenhals waren deutliche Rußspuren zu erkennen.

Möglicherweise hatte der Täter versucht, die Flasche an oder in ein angrenzendes Gebäude zu werfen, was jedoch misslang. Dort soll es angeblich schon mehrfach Brände gegeben haben.

Die hinzugerufene Polizei machte am Einsatzort Fotos der mit einem Benzingemisch gefüllten Wodkaflasche und nahm die Ermittlungen auf.

Diese zu einem gefährlichen Molotow-Cocktail umfunktionierte und offensichtlich angezündete Wodkaflasche wurde am Brandort gefunden.
Diese zu einem gefährlichen Molotow-Cocktail umfunktionierte und offensichtlich angezündete Wodkaflasche wurde am Brandort gefunden.  © Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0