Biker rutscht unter Bahn!

Der Fahrer wurde bei seinem Sturz eingeklemmt, blieb knapp vor den Rädern der Bahn liegen.
Der Fahrer wurde bei seinem Sturz eingeklemmt, blieb knapp vor den Rädern der Bahn liegen.

Leipzig - Am späten Nachmittag rutschte Pfingstmontag ein Motorradfahrer samt Sozius unter eine Straßenbahn.

Gegen 17.30 Uhr war das Motorrad auf der Georg-Schuhmann-Straße stadtauswärts unterwegs. In Höhe der Haltestelle Chausseehaus stürzte das Krad, rutschte unter die Front einer entgegenkommenden Straßenbahn.

Nach ersten Informationen wurde der Fahrer (28) kompliziert eingeklemmt, blieb nur kurz vor den Rädern der Tram liegen.

Die Feuerwehr musste die Bahn anheben, um den 28-Jährigen zu befreien. Die Schwere seiner Verletzungen ist noch ungewiss, sein Mitfahrer (23) wurde leicht verletzt.

Die Höhe des Gesamtschadens ist ebenso nicht bekannt.

Die Polizei ermittelt, Aufräumarbeiten und Unfallaufnahme laufen noch. Die Straße blieb am Abend zunächst gesperrt.

Die Feuerwehr musste die Straßenbahn anheben, um den Fahrer zu befreien.
Die Feuerwehr musste die Straßenbahn anheben, um den Fahrer zu befreien.

Fotos: Holger Baumgaertner


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0