Krass: Spitzen-Sportler Lobinger bekommt keinen Handy-Vertrag, weil er Krebs hat

Leipzig/ München - Diese Worte musste Tim Lobinger (46) erstmal verdauen... Als der ehemalige Weltklasse-Stabhhochspringer einen neuen Handy-Vertrag abschließen will, wird er knallhart mit der Realität konfrontiert.

"Ich versuche, an jedem Tag positiv damit zu leben", nimmt Tim Lobinger (46) den Kampf gegen den Krebs auf.
"Ich versuche, an jedem Tag positiv damit zu leben", nimmt Tim Lobinger (46) den Kampf gegen den Krebs auf.  © DPA

"14,85 Euro Grundbetrag im Monat bei einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Das fand ich super", erzählt der Ex-Athletik-Coach von RB Leipzig gegenüber BUNTE. "Meine Anfrage wurde allerdings abgelehnt, mit der Begründung, ich könne die Mindestlaufzeit aufgrund meiner Erkrankung ja wohl nicht erfüllen."

Der 46-Jährige kämpft seit März 2017 gegen die schlimme Krankheit, im April dieses Jahres erlitt er einen erneuten Schub (TAG24 berichtete).

Doch Lobinger beweist Kampfgeist: "[I]ch versuche, an jedem Tag positiv damit zu leben."

Tim Lobinger war einst Weltklasse-Stabhochspringer. Von 2012 bis 2016 arbeitete er bei RB Leipzig als Athletiktrainer.
Tim Lobinger war einst Weltklasse-Stabhochspringer. Von 2012 bis 2016 arbeitete er bei RB Leipzig als Athletiktrainer.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0