Nach brutaler Straßenbahn-Attacke: Anklage gegen neun Tatverdächtige

Leipzig - Im vergangenen März hatten neun Männer einen damals 22-jährigen Afrikaner in einer Leipziger Straßenbahn geschlagen, getreten und beleidigt. Gegen die mutmaßlichen Täter wurde nun Anklage erhoben.

Nach der Tat konnten die Täter relativ schnell gefasst werden.
Nach der Tat konnten die Täter relativ schnell gefasst werden.  © Ralf Seegers/ dpa/Rene Ruprech (Bildmontage)

Wie die Staatsanwaltschaft Leipzig mitteilte, hatte man die neun Männer zwischen 24 und 41 Jahren aus Leipzig und Umgebung nach der Tat schnell ermitteln können. Durch das Eingreifen der Polizei sowie mit Hilfe von Videoaufnahmen aus den Straßenbahnen und einer Öffentlichkeitsfahndung konnten die Tatverdächtigen festgestellt werden.

Die Staatsanwaltschaft hat gegen die neun Männer Anklage wegen der gemeinschaftlichen gefährlichen Körperverletzung erhoben.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 2. März 2019, am Nachmittag zwischen 16.05 und 16.15 Uhr. Die Gruppe ging zunächst in einer Bahn der Linie 15 auf den 22-Jährigen los, dann setzte sich der Angriff auch nach dem Aussteigen auf dem Augustusplatz fort (TAG24 berichtete).

Der heute 23-Jährige wurde dabei leicht verletzt.

Mit Bildern der Überwachungskamera in der Tram wurde nach den Tätern gesucht.
Mit Bildern der Überwachungskamera in der Tram wurde nach den Tätern gesucht.  © Polizei Leipzig

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0