Lebensgefahr! Fünfstöckiges Baugerüst stürzt auf Straße und begräbt Autos

Glück im Unglück! Ein Baugerüst, dass an der Ecke Margareten-/Elsastraße befestigt war, ist umgefallen und hat mehrere Autos unter sich begraben.
Glück im Unglück! Ein Baugerüst, dass an der Ecke Margareten-/Elsastraße befestigt war, ist umgefallen und hat mehrere Autos unter sich begraben.

Leipzig - Schockmoment am Donnerstagvormittag in Leipzig-Neuschönefeld! Ein fünfstöckiges Baugerüst ist an der Ecke Margareten-/Elsastraße in sich zusammen gebrochen und hat mehrere Autos unter sich begraben.

Eine Augenzeugin, die gegen 11.30 Uhr das Mehrfamilienhaus in der Margaretenstraße verlassen wollte, staunte nicht schlecht, als das komplette Gerüst des Hauses über die Straße verteilt bis auf die gegenüberliegende Grünfläche lag.

Nach ersten Informationen wurden bis zu vier Pkw unter den Trümmern begraben. Passanten sollen sich zum Zeitpunkt des Unglücks nicht auf der Straße befunden haben.

Auch die Maler, die das Gerüst eigentlich nur bis Ende Oktober nutzen wollten, sollen sich zu dieser Zeit nicht auf dem Gerüst befunden haben.

Weshalb das Gerüst in sich zusammengebrochen ist, ist derzeit unklar. Am Wahrscheinlichsten ist, dass es von einer Windböe erfasst wurde und dann umgefallen ist.

Update, 17.45 Uhr: Wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage bestätigte, wurde bei dem Einsturz des Gerüsts durch einen Windstoß gegen 10.25 Uhr niemand verletzt. Sechs parkende Autos, darunter ein VW Golf und ein Polo, ein Audi Sportback, ein Skoda Superb, ein Citroen C1 und ein Hyundai Matrix wurden beschädigt.

Die Gerüstbaufirma habe 12.30 Uhr mit dem Abbau des umgestürzten Gerüsts begonnen, sagte Polizeisprecherin Katharina Geyer. Das Straßentiefbauamt habe sich um die Absperrung der Straße gekümmert.

Die Autohalter müssen sich mit ihrem Schaden privatrechtlich an die Gerüstbaufirma wenden, die offensichtlich Verursacher des Unfalls ist.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0