Eisenbahnstraße: 14-jähriger von Unbekannten mit Messer bedroht und ausgeraubt

Die Unbekannten bedrohten den 14-jährigen mit einem Messer und nahmen ihm sein Bargeld ab. Danach verschwanden die Täter. (Symbolbild)
Die Unbekannten bedrohten den 14-jährigen mit einem Messer und nahmen ihm sein Bargeld ab. Danach verschwanden die Täter. (Symbolbild)  © DPA

Leipzig - In der Nacht zum Donnerstag kam es auf der Eisenbahnstraße erneut zu einem Zwischenfall: Zwei Unbekannte bedrohten einen 14-jährigen Iraner mit dem Messer und nahmen ihm sein gesamtes Bargeld ab.

Der Jugendliche war gegen ein Uhr nachts mit der Straßenbahn Linie 3 stadtauswärts unterwegs. Er stieg an der Haltestelle Herrmann-Liebmann-Straße aus, ging in Richtung Park. Dort traf der Teenager auf einen ihm unbekannten Mann, der ihn in gebrochenem Deutsch ansprach.

Schnell zückte der Mann ein Messer und gab dem Jungen zu verstehen, dass sein Freund ihn bräuchte. Dieser wartete vor der Haustür des Grundstücks Nummer 76. Er forderte den 14-jährigen auf, näher zu kommen und holte ebenfalls ein Messer aus der Hosentasche. Dann fragte er nach Geld.

Nachdem der Unbekannte dem Jungen Bargeld in größerer zweistelliger Summe abgenommen hatte, verschwand er im Grundstück. Auch sein Komplize war inzwischen verschwunden. Der junge Iraner rief wenig später die Polizei.

Laut Zeugenaussagen können folgende Angaben zu den Tätern gemacht werden: Der erste Mann sei etwa 19 Jahre alt gewesen, 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank. Er habe arabisch ausgesehen, hatte einen leichten Bartansatz und trug eine weiß-grau Jacke, eine schwarze, enge Hose, schwarze Nike-Schuhe und eine Wintermütze aus Leder.

Der Mann, der vor dem Grundstück wartete, sei etwa 24 bis 25 Jahre alt, und ca. 1,60 Meter groß gewesen. Er hatte eine dickliche Figur, trug einen Vollbart und seine schwarzen Haare nach oben regelt. Auch er habe arabisch ausgesehen. Außerdem hatte der Unbekannte einen Strich aus der linken Augenbraue heraus rasiert. Er trug eine schwarze, enge Hose, eine knielange, schwarze Jacke, einen schwarzen Schal und knöchelhohe schwarze Stiefel.

Kripobeamte haben nun die Ermittlungen in den Fall aufgenommen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0