Rassismus-Vorwurf von Aktionsnetzwerk: So reagiert die Leipziger Messe 2.479
Lena Meyer-Landrut bekommt zuckersüße Liebeserklärung, aber von wem? Top
FC Bayern erteilt Pochettino Absage! Das sind die Gründe Top
Am Freitag bei Euronics: Apple AirPods zum mega Preis! 2.607 Anzeige
So war das Geheimkonzert von Robbie Williams in Hamburg Top
2.479

Rassismus-Vorwurf von Aktionsnetzwerk: So reagiert die Leipziger Messe

So reagiert die Leipziger Messe auf den offenen Brief von "Leipzig nimmt Platz"

Das Aktionsnetzwerk LEIPZIG NIMMT PLATZ behauptet, die Leipziger Messe würde neu-rechten Verlagen den roten Teppich ausrollen. Das dementiert die Messe.

Von Saskia Weck

Leipzig - Das Aktionsnetzwerk "Leipzig nimmt Platz" greift in einem offenen Brief die Leipziger Messe an. Das Bündnis wirft der Messe vor, rechte Verlage zu fördern und dem Aktionsnetzwerk eine Teilnahme an der Leipziger Buchmesse zu verunmöglichen. Nun hat sich die Leipziger Messe selbst zu den Vorwürfen geäußert.

Irena Rudolph-Kokot ist wütend darüber, dass dem Aktionsnetzwerk "Leipzig nimmt Platz" eine Teilnahme an der Leipziger Buchmesse verwehrt bleibt.
Irena Rudolph-Kokot ist wütend darüber, dass dem Aktionsnetzwerk "Leipzig nimmt Platz" eine Teilnahme an der Leipziger Buchmesse verwehrt bleibt.

Am vergangenen Freitag veröffentlichte "Leipzig nimmt Platz" einen offenen Brief auf www.platznehmen.de. Dieser richtet sich an Oliver Zille, den Direktor der Leipziger Buchmesse, und wurde von Irena Rudolph-Kokot (SPD) verfasst.

Rudolph-Kokot konfrontiert Zille mit den Negativschlagzeilen der vergangenen Jahre, die der Teilnahme rechter Verlage an der Buchmesse geschuldet waren (TAG24 berichtete). "Sie, als Vertreter der Messe, argumentierten mit der Meinungsfreiheit für die Teilnahme solcher Verlage, betonten aber auch immer, dass die Messe Leipzig sich einem demokratischen Miteinander in Vielfalt verpflichtet sieht", heißt es.

Anlässlich dieser Kontroversen schlossen sich die Aktivisten des Netzwerkes "Leipzig nimmt Platz" mit dem publizierenden gemeinnützigen Verein zusammen. Gemeinsam wollte man eine Leseinsel mit Stand unter dem Titel "Zivilcourage für gelebte Vielfalt" auf der Leipziger Buchmesse anbieten. Herr Zille habe positiv auf dieses Vorhaben reagiert, das Vorhaben jedoch unmöglich gemacht.

Die Leipziger SPD-Politikerin schreibt: "Durch [die] Bedingung, dass auch ein publizierender gemeinnütziger Verein wie der Erich-Zeigner-Haus e.V. eine normale Standgebühr zu entrichten hat, verunmöglichen Sie [Oliver Zille, Anm. d. Red.] die Teilnahme der engagierten Leipziger Bürger*innen mit eigenem Beitrag auf der Leipziger Buchmesse."

Rudolph-Kokot appelliert an den Buchmesse-Chef: "Die Leipziger Messe ist nicht irgendein Unternehmen, sie gehört mit dem Gesellschafter Stadt Leipzig zu einem großen Teil den Bürger*innen dieser Stadt und ist somit ihnen ebenso verpflichtet. Dieser Aspekt wird aus unserer Sicht bereits jahrelang ungenügend berücksichtigt. In einer Zeit, in der die Leipziger Zivilgesellschaft sich erfolgreich gegen rechte Vereinnahmung immer wieder wehrt, rollt die Leipziger Messe dem publizierenden Teil des neu-rechten Spektrums den roten Teppich aus und scheut jeden damit verbundenen Konflikt."

Das Aktionsnetzwerk fordert die Messe auf "Raum für den durch die Zivilgesellschaft der Stadt gestalteten Diskurs zu eröffnen."

Leipziger Buchmesse äußert sich in "offener Antwort" zu Vorwürfen von "Leipzig nimmt Platz"

Der offene Brief des Aktionsnetzwerkes richtete sich an Oliver Zille, den Direktor der Leipziger Buchmesse.
Der offene Brief des Aktionsnetzwerkes richtete sich an Oliver Zille, den Direktor der Leipziger Buchmesse.

Die Vorwürfe des Aktionsnetzwerkes weist die Leipziger Messe in einer "offenen Antwort" von sich.

Auf Anfrage von TAG24 sagte Unternehmenssprecher Steffen Jantz: "Als Leipziger Buchmesse bekennen wir uns zu einem humanistischen Weltbild und lehnen jede Form von Rassismus, Ausgrenzung von Minderheiten und Gewalt ab. Wir verstehen uns als Plattform für einen offenen und respektvollen Meinungsaustausch und tragen damit zur Demokratiebildung bei."

Weiter heißt es: "Zahlreiche Veranstaltungen auf der Leipziger Messe spiegeln dieses Ansinnen wider und setzen damit aus zahlreichen Puzzlestücken das Bild eines weltoffenen Miteinanders zusammen. Auch die Arbeit der Bündnisse 'Leipzig nimmt Platz' und 'Leipzig. Courage zeigen' schätzen wir. Eine starke Gesellschaft braucht couragierte Bürger, die ein offenes Ohr bekommen."

Das Gleichheitsprinzip zwinge die Messe jedoch dazu, jedem, der dem "Warenverzeichnis der Leipziger Buchmesse" entspricht und nicht gegen das Grundgesetz verstößt, zur Buchmesse zuzulassen. Für alle 2600 Aussteller gelten gleiche Konditionen, heißt es.

Über den Angriff von "Leipzig nimmt Platz" wundert sich der Unternehmenssprecher. "Im Sommer haben wir mit Pfarrer Christian Wolff als Vertreter des Bündnisses umfangreiche Gespräche geführt und ihm die Möglichkeiten zur Teilnahme an der Buchmesse aufgezeigt. [...] Wir haben dem Bündnis empfohlen, einen Verlagspartner zu gewinnen. Dem ist Herr Wolff auch gefolgt und hat mit dem Manifest Verlag einen Partner gefunden. Auf dieser Grundlage ist es möglich, sich auf der Messe zu präsentieren, Veranstaltungen durchzuführen und damit ihre Anliegen sichtbar zu machen. Wir hatten den Eindruck, dass Pfarrer Wolf dieser Lösung zustimmt. Umso mehr bedauern wir den offenen Brief, da aus unserer Sicht die Gespräche gut verliefen. Wir würden uns wünschen, den Dialog offen fortzuführen."

Zu der Frage, ob es nicht möglich wäre, dem Verein eine kostenlose Teilnahme an der Buchmesse zu ermöglichen, schweigt sich die Leipziger Messe aus. Die Buchmesse findet vom 21. bis 24. März 2019 statt. Etwas Zeit bliebe beiden Parteien also noch, sich zu einigen.

Fotos: dpa/twitter, DPA

Mit so einem Los könnt Ihr Millionen gewinnen 6.970 Anzeige
DFB-Pokal-Halbfinale an einem Wochenende: Das steckt dahinter Neu
FC Everton schmeißt Trainer Marco Silva raus Neu
Diese heiße Show kommt auch in Deine Stadt (wenn Du Glück hast) 15.380 Anzeige
Porno-Star klärt auf: Damit verdient sie noch viel mehr Geld! Neu
Er muss künftig Kassen-Bons immer ausdrucken: Tankstellen-Besitzer platzt der Kragen! 3.448
Auf dieses Boxspringbett gibt's 70 Prozent 1.195 Anzeige
Muss 66-jährige Kirchensteuer zahlen, weil sie als Baby getauft wurde? 2.640
Farmer Gerald: "Ich bin erschüttert!! Mann kann es nicht glauben, dass dies unsere Realität ist" 4.349
Dieses Hotel im Spreewald ist ein Geheimtipp für Kurzentschlossene 17.158 Anzeige
Pannenflughafen BER: Bund stoppt Regierungsterminal 968
Schottersteine und Graffiti: Angriff auf Polizeirevier 1.021
Drehstart für neuen Hamburger "Tatort": Informant auf Insel erschlagen 232
Mutter geht mit ihren Zwillingen schlafen, wenig später sind sie tot 12.936
Video-Überprüfung auf Anfrage: Kommt jetzt die "Trainer-Challenge" in die Bundesliga? 653
Frau bleicht Haare selbst: Jetzt drohen ihr Hauttransplantationen 1.738
Ergreifende Worte nach Unfall-Tod von Sohn Charly: Kaffee-Gräfin feiert erstes Weihnachten ohne ihren Sohn 2.654
Nach brutaler Attacke: Amateurkicker fliegt aus Fußball-Verband! 824
Nach Pannenserie geht "AidaMira" nur mit Handwerkern auf erste Kreuzfahrt 767
Bonnie Strange feiert wilde Party: "Auch Mütter dürfen betrunken sein" 1.013
Mädchen aus Deutschland stirbt in Hotelpool: Bauleiter wandert ins Gefängnis 2.904
Horror im Krankenhaus: Frau klaut Baby und verkauft es 2.587
Einbrecher wird auf frischer Tat ertappt und beißt Mann Ohr ab! 1.073
Iris Klein trauert um ihren Hund Josy: "Komm' gut über die Regenbogen-Brücke" 507
Autobahn dicht, weil Elefanten spazieren gehen! 1.445
Frau wird nach Gruppenvergewaltigung bei lebendigem Leib angezündet 6.153
"Video nicht verfügbar": YouTube geht gegen Bushido mit Sperren vor 1.063
Mann begeht fatalen Fehler: Jetzt fällt Weihnachten für ihn aus 670
Hund verbringt Nacht auf dem Polizeirevier, doch was hat er verbrochen? 1.566
Frecher Auto-Dieb (15) will Audi im Anzug verkaufen 1.417
Gute Zeiten bei Anne Menden: GZSZ-Emily zeigt ihren Freund 2.543
Tampons und Binden: Lidl senkt Preise ab heute! 1.425
Unzertrennlich: Dieser Hund hat einen süßen besten Freund 2.255
Bratwürste auf Weihnachtsmärkten: So billig sind sie im Einkauf! 4.398
Polizei stößt zufällig auf ganzes Waffen-Arsenal 3.371
Vorsicht vor dieser Facebook-Betrugsmasche! 922
Flüchtlinge von Schleusern in Sachsen einfach ausgesetzt 10.880
Daimler-Kündigung wegen Rassismus-Vorwurf: Rangeleien vor Gerichtsgebäude 2.778 Update
Kann nicht mehr geradeaus fahren: Polizei stoppt Porno-Fahrer 4.970
Frau kauft Geschenk für Baby-Party, dann muss die Polizei einschreiten 1.489
Bereut "Pizza-Boy" den "Doggy"-Dreh mit Katja Krasavice? 13.758
Instagram-Schönheit in "Schattenmoor" verschwunden: TV und Web suchen Ann-Sophie 1.224
Glyphosat: Bayer-Tochter Monsanto finanzierte deutsche Studien 67
Wie süß! Berliner Mini-Pandas feiern Nikolaus 642
Lukas Podolski vor Rückkehr zum 1. FC Köln? Effzeh-Fans träumen vom kölsche Jung 672
Hundeprofi Martin Rütter schockt mit Beichte: "Ich wäre fast gestorben" 1.146
Emma Stone hat sich verlobt, doch wer ist der Glückliche? 523
Bluttat in der City: Zwei Männer vor Nachtclub erschossen 3.458
Innenminister wollen gefährliche Straftäter nach Syrien abschieben 813