Leipziger Uniklinik-Notaufnahme wird über ein Jahr umgebaut: Das ändert sich

Leipzig - Die Zentrale Notfallaufnahme des Universitätsklinikums in der Paul-List-Straße wird für rund 14 Monate umgebaut.

© Stefan Straube/UKL

Ab dem heutigen Donnerstag wird die Liegendkrankenanfahrt nach Angaben der Stadt um einige Meter neben der bisherigen Zufahrt erfolgen.

Grund für den Umbau sei die Aufstockung der Liegendkrankenanfahrt am Uniklinikum zur Schaffung weiterer Bettenkapazitäten.

Weiterhin werden Flächen für die Erweiterung der Notfallaufnahme geschaffen. Die Patientenversorgung in der Zentralen Notfallaufnahme erfolgt während der Bauarbeiten weiterhin rund um die Uhr.

Die Zufahrten zur Paul-List-Straße und Philipp-Rosenthal-Straße sind von den Baumaßnahmen nicht betroffen.

Fußläufig ist der Zugang für Akut- und Notfallpatienten ab 7 Uhr ausschließlich über den Haupteingang in Haus 4, Liebigstraße 20 erreichbar. Dort würden gut sichtbare Markierungen auf dem Boden durch das Haus Richtung Notfallaufnahme führen.

Die Kindernotfallaufnahme in der Liebigstraße 20a, Haus 6, ist nicht betroffen. Diese wird wie gewohnt ständig erreichbar sein.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0