Zwei Frauen in Leipzig beklaut: Polizei sucht diesen dreisten Handydieb

Leipzig - Weil er zwei Frauen in Leipziger Straßenbahnen beklaute, wird nun per Öffentlichkeitsfahndung nach einem unbekannten Mann gefahndet.

Am 18. September schlug der Dieb wieder zu. Aufgrund seiner Kleidung und der Vorgehensweise gehen die Ermittler vom gleichen Täter aus.
Am 18. September schlug der Dieb wieder zu. Aufgrund seiner Kleidung und der Vorgehensweise gehen die Ermittler vom gleichen Täter aus.  © Polizei

Die Taten: Am Morgen des 14. September 2018 fuhr eine 21-Jährige mit einer Straßenbahn der Linie 15 bis zur Haltestelle Probstheida.

Beim Aussteigen stellte sich ein Mann verdächtig nah an sie heran und befand sich auch beim Verlassen der Tram noch dicht hinter ihr.

Anschließend musste die Schülerin feststellen, dass die Seitentasche ihres Rucksacks geöffnet war und ihr Handy fehlte. "Offensichtlich hatte der Unbekannte den Ausstiegsvorgang genutzt, um das Mobiltelefons zu entwenden", so Polizeisprecher Alexander Bertram.

Mutmaßlich hat der Täter die 21-Jährige zuvor beobachtet, wie sie ihr Smartphone (mittlerer dreistelliger Wert) verstaute.

Nur vier Tage später schlug offenbar der selbe Mann wieder zu. Tatort diesmal: Eine Tram der Linie 11 auf dem Weg vom Wilhelm-Leuschner-Platz in Richtung Süden.

Der Dieb bei seiner ersten Tat am 14. September in der Straßenbahnlinie 15.
Der Dieb bei seiner ersten Tat am 14. September in der Straßenbahnlinie 15.  © Polizei Leipzig

Eine Frau (30) wollte gegen 10.30 Uhr in der Bahn telefonieren, stellte jedoch an der Haltestelle Hildebrandstraße fest, dass ihr Handy aus dem Rucksack fehlte. Auch dieses Gerät hatte einen mittleren dreistelligen Wert.

Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei dem Täter um ein und dieselbe Person handelt.

Wer erkennt den abgebildeten Tatverdächtigen und kann ihn identifizieren? Wer weiß, wo er sich regelmäßig aufhält?

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. 03413030100 zu melden.

UPDATE, 15. Februar: Wie die Polizei mitteilt, konnte der Gesuchte mittlerweile durch Beamte der Gemeinsamen Einsatzgruppe Bahnhof-Zentrum (GEG Ba/Ze) gefasst werden.

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0