Vermisster Matthias S. tot aufgefunden

Leipzig - Nun ist es traurige Gewissheit: Der seit dem 6. März verschwundene Matthias S. (†36) ist tot.

Seit dem 6. März ist Matthias S. spurlos verschwunden.
Seit dem 6. März ist Matthias S. spurlos verschwunden.  © Polizei Leipzig

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde der Leichnam des vermissten Leipzigers am Sonntag entdeckt. Ein Spaziergänger fand den leblosen Körper im Auwald nahe des Cospudener Sees.

Matthias S. war am 6. März spurlos verschwunden. Er hatte das Krankenhaus, in dem er sich stationär aufhielt, kurz vor Mittag verlassen und war seitdem nicht mehr gesehen worden (TAG24 berichtete).

Die Polizei hatte die Öffentlichkeit am 12. März bei der Suche nach dem 36-Jährigen um Hilfe gebeten.

Nach Angaben der Polizei kann der Verdacht einer Straftat in seinem Fall ausgeschlossen werden.

Titelfoto: Polizei Leipzig