Jugendliche in Oschatz stellen dreisten Fummler

Die Jugendlichen hatten von der gegenüberliegenden Bushaltestelle gesehen, wie der 24-jährige die Frau belästigte. (Symbolbild)
Die Jugendlichen hatten von der gegenüberliegenden Bushaltestelle gesehen, wie der 24-jährige die Frau belästigte. (Symbolbild)  © DPA/Privat

Oschatz - Am helllichten Nachmittag sorgte auf der Lutherstraße ein junger Mann (24) für Aufregung: Er belästigte eine Frau, ließ nicht locker. Als eine Gruppe Jugendlicher sich einmischte, schlug der Störenfried zu.

Der 24-Jährige trat am Bushäuschen in Höhe Promenade an die Dame heran. Diese fühlte sich nach einer Weile von dem jungen Mann belästigt und gesellte sich zu einer Gruppe Jugendlicher, die die Szene vom gegenüberliegenden Bussteig beobachtet hatten.

Doch den Unbekannten schreckte das nicht ab.

Schließlich forderten die Jugendlichen den Mann auf, seine Annäherungsversuche zu unterlassen. Dieser wurde daraufhin zornig, zog eine Flasche Alkohol aus seinem Rucksack und drohte der Gruppe mit erhobenem Arm. Zwar kam es nicht zu Schlägen, doch der 24-jährige ließ auch die Sticheleien nicht sein.

Als einer der Jugendlichen (18) die Situation endgültig zum Ende bringen wollte, schlug der hartnäckige Mann plötzlich zu. Infolgedessen entbrannte eine Schlägerei. Der 24-jährige versuchte, sich in ein nahe liegendes Fastfood-Restaurant zu retten, wo ihm allerdings der Einlass verwehrt wurde.

Danach verschwand er in einer Apotheke, wollte sich hinter dem Tresen verstecken. Davon hielt ihn ein Zeuge in dem Geschäft allerdings ab. Gemeinsam mit den Jugendlichen zog er den Mann auf die Straße. Dort hielt die Gruppe ihn mit vereinten Kräften fest, bis die Polizei eintraf.

Die Beamten ermitteln nun wegen Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung gegen den 24-Jährigen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0