Leipziger machen gegen Nazi-Festival in Ostritz mobil

Leipzig/ Ostritz - Die Aktivisten von "Leipzig nimmt Platz" rufen zum Protest gegen das Neonazifestival in Ostritz auf.

Vom 21. bis zum 23. findet das "Schild und Schwert"-Festival in Ostritz statt. Es ist das aktuell größte Rechtsrock-Festival in Sachsen.
Vom 21. bis zum 23. findet das "Schild und Schwert"-Festival in Ostritz statt. Es ist das aktuell größte Rechtsrock-Festival in Sachsen.  © xcitepress

Vom 21. bis zum 23. Juni soll in der Stadt im Landkreis Görlitz zum dritten Mal das "Schild und Schwert" stattfinden. Es ist eines der größten Festivals der Neonazi-Szene in Europa.

Bereits im letzten Jahr wurde die Veranstaltung von Protest-Aktionen begleitet. Erst im März dieses Jahres machten sich mehr als 2000 Menschen mit einem Friedensfest gegen das Neonazi-Treffen stark (TAG24 berichtete).

Auch in Ostritz wird es am Samstag unter dem Motto "Rechts rockt nicht!" eine Gegenveranstaltung geben. Unterstützung wird auch aus Leipzig erwartet. "Wir wollen und werden [Nazis] den Platz nicht überlassen. Wir rufen die Leipziger*innen auf, gemeinsam nach Ostritz zu fahren. Wir solidarisieren uns mit den Menschen vor Ort, die sich in schwierigem Umfeld engagieren und Haltung zeigen. Gemeinsam mit vielen Menschen werden wir die geistigen und tatsächlichen Brandstifter nicht in Ruhe feiern lassen. Wir werden da sein, wir werden laut sein", so Irena Rudolph-Kokot von "Leipzig nimmt Platz".

Sie kritisiert die sächsischen Behörden für den Umgang mit der Neonazi-Veranstaltung: "[D]ie Behörden verunmöglichen Protest in Hör- und Sichtweite und schaffen den Nazis eine Komfortzone. So lange sächsische Behörden im Sinne der Verfassungsfeind*innen handeln und nicht die Demokrat*innen unterstützen, wird das Problem in Sachsen weiter wachsen. Es gibt keine Neutralität bei dieser Abwägung. Es ist höchste Zeit sich klar zu positionieren, auch für die sächsischen Behörden."

Gemeinsam mit weiteren Leipziger Vereinen, Parteien und Bündnissen organisierte das Aktionsnetzwerk die gemeinsame Anreise nach Ostritz organisiert. Mehr Informationen gibt es >>>hier.

Titelfoto: xcitepress

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0