Pendler aufgepasst: Wundtstraße ab heute nur noch einspurig

Leipzig - Ab Montag wird die Wundtstraße im Süden der Stadt einspurig - das soll für eine bessere Luftqualität in Leipzig sorgen.

Durch die Maßnahme soll der Bereich Floßplatz/Harkortstraße entlastet werden.
Durch die Maßnahme soll der Bereich Floßplatz/Harkortstraße entlastet werden.  © Screenshot Google Streetview

Auf vier Hauptverkehrsstraßen soll nach und nach die Verkehrsführung geändert werden. Das wurde Anfang des Jahres im Zuge des Luftreinhalteplans beschlossen. Dieser beinhaltet insgesamt 50 Punkte, die helfen sollen, die Grenzwerte für Feinstaub und Stickstoffdioxid einzuhalten, besser noch zu unterschreiten, so die Stadt Leipzig. (TAG24 berichtete)

Ab Montag wird die Wundtstraße auf Höhe der Richard-Lehmann-Straße auf eine Fahrspur reduziert. Das gehört zu den Maßnahmen, die die Schadstoffbelastung am "Hotspot" Harkortstraße senken sollen. An dieser Stelle wäre allerdings eine Reduzierung des Verkehrsaufkommens um etwa 5000 Fahrzeuge erforderlich, um den Grenzwert für Stickstoffdioxid einzuhalten, wie die Stadt mitteilte.

Die Maßnahmen sind umstritten. Der ADAC Leipzig beispielsweise befürchtet, dass die parallelen Straßen wie die Karl-Liebknecht- oder die Karl-Tauchnitz-Straße dadurch mehr belastet werden.

Auch auf der Eutritzscher Straße soll ab Montag eine neue Ampelführung und veränderte Fahrspur zu weniger Schadstoffen in der Luft führen.

Auf Höhe der Richard-Lehmann-Straße wird die Wundtstraße ab Montag einspurig.
Auf Höhe der Richard-Lehmann-Straße wird die Wundtstraße ab Montag einspurig.  © Screenshot Google Maps

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0