Mann in Leipzig mit pistolenähnlichem Gegenstand überfallen

Leipzig/Geithain - In Leipziger Stadtteil Reudnitz-Thonberg wurde Samstagnacht ein Mann mit einem pistolenähnlichen Gegenstand überfallen. Darüber hinaus hatten Unbekannte versucht, einen Zigarettenautomaten zu sprengen und die Polizei fasste einen Einbrecher in Geithain.

In Reudnitz-Thonberg wurde am Samstag ein Mann überfallen. (Symbolbild)
In Reudnitz-Thonberg wurde am Samstag ein Mann überfallen. (Symbolbild)  © 123rf/strelok, schmidt13

Wie die Behörde mitteilte, waren die Beamten wegen eines versuchten Einbruchs in ein Einfamilienhaus nach Geithain alarmiert worden.

Bei der Nahbereichsfahndung sei dann ein Mann festgestellt und einer Kontrolle unterzogen worden. Dabei fanden die Polizisten im Rucksack des Mannes offenbar Gegenstände, die auf einen Einbruch in ein Ärztehaus schließen ließen.

Die Gesetzeshüter kontrollierten das Ärztehaus und stellten fest, dass sowohl in eine Praxis als auch einen Optiker-Laden eingebrochen worden war. Der Verdächtige habe beide Straftaten daraufhin gestanden, ebenso wie den versuchten Einbruch in das Einfamilienhaus.

Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen 26-Jährigen handeln. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Verbrechen in Leipzig: Drei Personen überfallen Mann

Der Überfall in Reudnitz-Thonberg soll sich gegen 22.40 Uhr ereignet haben. Ein 31-Jähriger soll auf der Straße von drei Personen angesprochen worden sein. Plötzlich habe einer der Täter einen pistolenähnlichen Gegenstand gezogen und Bargeld gefordert, so die Polizei. Die beiden Komplizen sollen währenddessen Schmiere gestanden haben.

Der Geschädigte übergab aus Angst das Geld. Es soll sich um einen zweistelligen Betrag gehandelt haben.

Kurz zuvor, gegen 22.20 Uhr, war der Zigarettenautomat an der Eilenburger Straße in Taucha von Unbekannten gesprengt worden. Laut Behörde reichte die Sprengung jedoch nicht aus, um den Automaten vollständig zu öffnen.

Zwar wurde er erheblich beschädigt. Die Täter konnten jedoch nichts stehlen.

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0