22-Jähriger stirbt bei Arbeiten in Automobilwerk in Leipzig

Leipzig - Bei einem Arbeitsunfall in einem Automobilwerk in Leipzig ist ein Mann ums Leben gekommen.

In einem Automobilwerk in Leipzig kam es zu einem tragischen Unfall. (Symbolbild)
In einem Automobilwerk in Leipzig kam es zu einem tragischen Unfall. (Symbolbild)  © 123RF/ habrda

Der 22-Jährige habe am Mittwoch Montagearbeiten an einer schwebenden Last mit einem Gewicht von 1,8 Tonnen ausgeführt, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Dabei sei es zu dem Unfall gekommen. Die genauen Umstände seien noch unklar, hieß es aus dem Präsidium.

Erst am gestrigen Mittwoch erlitt ein Mann in Lugau im Erzgebirge einen schweren Arbeitsunfall. Der 27-Jährige stürzte bei Arbeiten an einer Zwischendecke mehrere Meter tief (TAG24 berichtete).

Update, 17.45 Uhr:

Wie Pressesprecher Uwe Voigt am Donnerstagnachmittag berichtet, stand der 22-Jährige während Montagearbeiten unter einer schwebenden Last. Aus bisher noch nicht abschließend geklärten Gründen löste sich die Aufhängung und das Bauteil fiel auf den jungen Mann.

Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen verstarb der 22-Jährige noch am Unfallort. Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei haben in Zusammenarbeit mit der Landesdirektion die Ermittlungen dazu aufgenommen.

Die Staatsanwaltschaft hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet und die Obduktion des Verstorbenen angeordnet.

Die Polizei ermittelt nach den genauen Umständen des Todes. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt nach den genauen Umständen des Todes. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: 123RF/ habrda

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0