Beherzte Leipziger ziehen volltrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr

Leipzig - Das ist gerade noch einmal gut gegangen! Zwei junge Männer (26 und 30) hinderten am gestrigen Dienstagabend einen betrunkenen Autofahrer (58) an der Weiterfahrt.

Der Mann fuhr zu schnell und baute fast einen Unfall. (Symbolbild)
Der Mann fuhr zu schnell und baute fast einen Unfall. (Symbolbild)  © 123RF/ Lukas Gojda

Wie die Polizei mitteilte, war der 58-Jährige in hohem Tempo gegen 18 Uhr auf der Wiederitzscher Straße in Richtung Stadt unterwegs. An der Einmündung zur Schmiedegasse kam er plötzlich von der Fahrbahn ab, fuhr auf den Gehweg und wieder auf die Straße.

Durch das Manöver mussten sich die beiden Männer, die an der Stelle mit der Reparatur einer Mauer und Reinungsarbeiten beschäftigt waren, mit einem Sprung in Sicherheit retten. Als sie sahen, dass der Mann seine Fahrt einfach fortsetzte, verfolgten sie ihn.

Das Duo setzte mit dem Wagen vor das "Unfall-Auto", sodass der 58-Jährige zum Anhalten gezwungen wurde.

Als sie ihn ansprachen und Alkohol bei dem Mann rochen, alarmierten sie die Polizei. Die stellte 1,32 Promille bei dem "Chaos-Fahrer" fest.

Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Bei dem 58-Jährigen wurde ein Atemalkoholwert von 1,32 Promille festgestellt. (Symbolbild)
Bei dem 58-Jährigen wurde ein Atemalkoholwert von 1,32 Promille festgestellt. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: 123RF/ Lukas Gojda

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0