Versuchte Tötung! Mann schwebt nach Angriff auf Eisenbahnstraße in Lebensgefahr

Leipzig - Am Wochenende wurde ein Mann auf der Eisenbahnstraße lebensbedrohlich verletzt.

Auf der Eisenbahnstraße wurde am Sonntag ein Mann lebensbedrohlich verletzt.
Auf der Eisenbahnstraße wurde am Sonntag ein Mann lebensbedrohlich verletzt.  © Ralf Seegers

Den Fall hat inzwischen die Staatsanwaltschaft Leipzig übernommen. Wie ein Sprecher TAG24 auf Anfrage mitteilte, ermittle man gegen einen unbekannten Täter.

Am Nachmittag war der Alarm bei der Polizei eingegangen. Die Umstände sind derzeit noch ungeklärt. Es wird von einem versuchten Tötungsdelikt ausgegangen. Der Mann musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Erst im November letzten Jahres wurde die Eisenbahnstraße zur Waffenverbotszone erklärt (TAG24 berichtete). Seitdem ist es verboten, dort Messer, Schraubendreher, Hämmer, Äxte, Beile, Schlagstöcke, Baseballschläger, Reizgas oder Schreckschusspistolen zu tragen.

Erst im November 2018 wurde die Eisenbahnstraße zur Waffenverbotszone erklärt.
Erst im November 2018 wurde die Eisenbahnstraße zur Waffenverbotszone erklärt.  © DPA

Titelfoto: Ralf Seegers

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0