Polizisten wollen in Ruhe Fastfood mampfen, doch dann bemerken sie auffälligen Gast

Leipzig - Sie wollten nur einen kleinen Nach-Mitternachts-Snack einnehmen, doch dann waren zwei Polizisten in der Nacht zu Mittwoch in einem Fastfood-Restaurant direkt im Einsatz.

Sie wollten doch nur etwas essen... Aus dem Snack wurde Arbeit. (Symbolbild)
Sie wollten doch nur etwas essen... Aus dem Snack wurde Arbeit. (Symbolbild)  © DPA

Denn als die Beamten gegen 2 Uhr nachts den Schnellimbiss in der Permoser Straße in Paunsdorf betreten wollten, fiel ihnen ein zügiger Autofahrer auf, der mit seinem Renault ein rasantes Park-Manöver hinlegte. Als er die Polizisten bemerkte, zögerte er, entschied sich dann aber, den Ordnungshütern zu folgen.

Im Restaurant suchte er dann das Gespräch mit den Beamten. Die bemerkten, dass der Autofahrer schon nicht mehr klar sprechen konnte. Als er einem der Polizisten noch etwas ins Ohr flüsterte, war dank starkem Alkoholgeruch klar: Hier hat jemand wohl ein Bier zu viel getrunken.

Zwar gab der Mann zu, "getankt" zu haben, sprach aber nur von einem Glas Bier. Sein Atem-Promille-Wert von 1,18 sagte allerdings etwas anderes. Zack, war der Führerschein weg.

Ob sich die Polizisten nach dem erfolgreichen Einsatz mit einem extragroßen Burger belohnten?

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0