Lauter Knall reißt Anwohner aus Schlaf: Geldautomat in Essener Straße hochgejagt

Leipzig - In den frühen Morgenstunden des Samstag machten sich unbekannte Täter an einem Geldautomaten in Leipzig-Mockau zu schaffen.

Die Täter schlugen eine Scheibe ein und gelangten so ins Innere der Bank.
Die Täter schlugen eine Scheibe ein und gelangten so ins Innere der Bank.  © Holger Baumgärtner

Gegen 4.50 Uhr morgens ging der Alarm bei der Polizei ein. In einer Filiale der Deutschen Bank in der Essener Straße wurde ein Bankomat in einer Selbstbedienungszentrale in die Luft gejagt.

Ersten Erkenntnissen nach schlugen die Täter eine Fensterscheibe ein und gelangten so ins Innere der Bank. Mittels Gas sprengten sie den Automaten.

Noch ist nicht bekannt, wieviel Beute die Unbekannten machen konnten. Da das Gebäude leer steht, wurde glücklicherweise bei dem Vorfall niemand verletzt.

Die Straße wurde bis etwa 8 Uhr abgesperrt, die Spurensicherung läuft noch.

Update, 154.55 Uhr: Wie eine Polizeisprecherin sagte, ging der Sprengsatz nicht in die Luft. Offenbar wurden die Täter gestört und flüchteten. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Glücklicherweise steht das Gebäude in der Essener Straße sonst leer, sodass niemand verletzt wurde.
Glücklicherweise steht das Gebäude in der Essener Straße sonst leer, sodass niemand verletzt wurde.  © Holger Baumgärtner

Titelfoto: Holger Baumgärtner

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0