Anschlag auf Leipziger Hochschule

Leipzig - In der Nacht zum heutigen Freitag verübten unbekannte Täter einen Anschlag auf die Hochschule für Telekommunikation in der Südvorstadt.

12 Scheiben warfen die Täter insgesamt ein.
12 Scheiben warfen die Täter insgesamt ein.

Wie die Polizei TAG24 mitteilte, wurden an dem Gebäude in der Gustav-Freytag-Straße insgesamt 12 Scheiben eingeworfen. Auch sprühten die Unbekannten den Schriftzug "Solidarität statt Repression" mit schwarzer Farbe an die Hauswand.

Gegen 2.15 Uhr hatten Zeugen die Polizei alarmiert, nachdem sie drei unbekannte Fahrradfahrer an dem Gebäude gesehen hatten.

Die Täter trafen die Fensterscheiben der in dem Gebäude ansässigen Cafeteria, wie ein Sprecher der Polizei TAG24 bestätigte. Der Betrieb muss deshalb vorerst geschlossen bleiben.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 - 100 zu melden.

"Solidarität statt Repression" prangt nun an der Hauswand der Hochschule.
"Solidarität statt Repression" prangt nun an der Hauswand der Hochschule.
Der Betrieb in der Cafeteria wurde vorerst geschlossen.
Der Betrieb in der Cafeteria wurde vorerst geschlossen.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0