Junge flüchtet vor Räuber in Tankstelle: Wer kennt das Opfer?

Leipzig - Die Polizei sucht nach einem Jungen, der Opfer einer Raubstraftat wurde und dann flüchtete.

Erst flüchtete der Junge in eine Tankstelle, dann verschwand er spurlos. (Symbolbild)
Erst flüchtete der Junge in eine Tankstelle, dann verschwand er spurlos. (Symbolbild)  © DPA

Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag, den 15. Februar. Der Teenie, der angab, in die siebente Klasse zu gehen, kam gegen 18.30 Uhr in die Tankstelle in der Permoserstraße. Der Jugendliche erzählte einem Mitarbeiter (45), dass ein fremder Mann ihn angegriffen und geschlagen hätte. Dann hatte der Unbekannte das Handy und Bargeld von seinem Opfer verlangt.

Der Junge konnte sich losreißen, flüchtete in die Tankstelle und versteckte sich hinter dem Verkaufstresen. Kurz darauf kam auch der Täter in die Tankstelle und wirkte wieder auf den Teenie ein. Dieser rannte erneut davon. Der Mann blieb im Laden, pöbelte die Kundschaft an und ließ Lebensmittel aus der Auslage mitgehen, sodass der Mitarbeiter die Polizei alarmierte.

Die Einsatzkräfte nahmen den Mann (30) kurze Zeit später fest. Gegen ihn wird nun wegen Verdachts des Raubes, des Diebstahls und des Hausfriedensbruchs ermittelt.

Von dem jugendlichen Opfer fehlt allerdings jede Spur. Die Polizei bittet um Hinweise. Zum Tatzeitpunkt trug der Junge eine Sporttasche bei sich. Informationen nimmt die Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. 034196646666 oder jeder anderen Polizeidienststelle entgegen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0