Sie klauten in einer Tram! Polizei schnappt dieses Antänzer-Trio

Leipzig - Der Polizei ist eine dreiköpfige Antänzer-Gruppe ins Netz gegangen, die einem 30-jährigen Mann Ende Februar das Handy geklaut hatten (TAG24 berichtete).

Diese drei Nordafrikaner konnten identifiziert und geschnappt werden.
Diese drei Nordafrikaner konnten identifiziert und geschnappt werden.  © Polizei Leipzig

Überwachungskameras in einer Straßenbahn der Linie 15 konnten deutliche Bilder der drei Männer aufnehmen, die nur wenige Tage nach der Veröffentlichung identifiziert werden konnten.

"Bei ihnen handelt es sich um einen Tunesier (36), einen Marokkaner (26) und einen Libyer (21). Alle drei stammen aus einer Erstaufnahmeeinrichtung in Schkeuditz", so Polizeisprecherin Katharina Geyer.

Die Nordafrikaner hatten einen 30-jährigen Leipziger, der mit seiner Frau (33) unterwegs war, am 27. Februar das Handy geklaut.

Zuerst sprach einer der Täter die beiden an, fragten nach guten Parties. Ein zweiter umarmte das Opfer daraufhin grundlos und stieg an der Haltestelle Lützner/Merseburger Straße aus.

Bei der Kontrolle seiner Tasche stellte der 30-Jährige fest, dass sein Handy fehlt. Er stieg an der selben Haltestelle aus, rannte dem Dieb hinterher. Er konnte es ihm an der nächsten Fußgängerampel entreißen. Das Trio verfolgte das Ehepaar noch, bog dann aber in die Henriettenstraße ab.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0