Senioren lassen Auto für 20 Minuten stehen, dann trauen sie ihren Augen nicht

Leipzig - Am helllichten Tag schlug am gestrigen Montag in Schönefeld-Ost unbekannter Autodieb zu.

In der Bautzner Straße schlugen der Autodieb zu.
In der Bautzner Straße schlugen der Autodieb zu.  © Screenshot/ Google Maps

Ein älterer Herr (77) hatte seinen Ford Fiesta gegen 13.15 Uhr in der Bautzner Straße gegenüber dem Seiteneingang zu einem Friedhof abgestellt. Er und seine Lebensgefährtin gingen auf den Friedhof.

Also das Paar nach 20 Minuten wieder zurückkehrte, mussten die Senioren feststellen, dass das Auto nicht mehr dort stand, wo sie es abgestellt hatten.

Der 77-Jährige hatte eine schwarze Handgelenktasche im Fahrzeug liegen gelassen. Darin befand sich neben Bargeld, EC- und Kreditkarten sowie persönlichen Gegenständen auch ein Zweitschlüssel für den Ford.

Die Polizei vermutet, dass der Täter mit dem Wagen und seiner Beute in Windeseile davonbrauste. Laut Angaben der Beamten beträgt der Zeitwert des Wagens etwa 10.000 Euro. Das amtliche Kennzeichen des Fahrzeugs lautet: TDO HR 285.

Die Bürger werden in dem Fall um Mithilfe gebeten: Wer hat etwas gesehen und kann Hinweise zum Täter und/oder zum Tatgeschehen machen? Informationen nimmt das Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. 034159350 entgegen.

Das Senioren-Paar traute seinen Augen kaum, als sie nach 20 Minuten zurückkehrten. (Symbolbild)
Das Senioren-Paar traute seinen Augen kaum, als sie nach 20 Minuten zurückkehrten. (Symbolbild)  © 123RF/ Anna Bizon

Titelfoto: 123RF/ Anna Bizon

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0