Besoffene Teenie-Vandalen randalieren auf Leipziger Spielplatz

Leipzig - Am Sonntagmorgen nahm die Polizei einen 17-Jährigen fest. Er und weitere unbekannte Täter hatten auf dem Spielplatz im Clara-Zetkin-Park ein Feld der Verwüstung angerichtet.

Auf dem Spielplatz im Clara-Zetkin-Park randalierten mehrere unbekannte Täter.
Auf dem Spielplatz im Clara-Zetkin-Park randalierten mehrere unbekannte Täter.  © Screenshot/ Google Maps

Um kurz nach Mitternacht war der Alarm bei der Polizei eingelassen. Mehrere Personen rissen drei Mülleimer aus ihrer Halterung und entleerten sie auf dem Spielplatz. Außerdem rissen die Täter zwei Warnbaken einer Baustelle aus den Halterungen und warfen sie ebenfalls auf den Platz. Es entstand ein Schaden von etwa 300 Euro.

Als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, flüchteten die Vandalen. Einen Teenie erwischten die Einsatzkräfte. Er leistete erheblichen Widerstand und beleidigte die Beamten. Wie sich herausstellte, hatte er zuvor einiges getrunken: Bei dem Teenie wurden 2,2 Promille festgestellt.

Er wurde in Gewahrsam genommen. Die Polizei ermittelt nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Sachbeschädigung.

Einen der Täter nahmen die Beamten vorläufig fest. (Bildmontage)
Einen der Täter nahmen die Beamten vorläufig fest. (Bildmontage)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0