Rinder auf der Autobahn! A38 bei Leipzig nach schwerem Unfall gesperrt

Leipzig - Auf der Autobahn 38 kam es am heutigen Dienstagabend zu einem schweren Unfall.

Wegen des Unfalls ist die Fahrbahn in Richtung Leipzig gesperrt.
Wegen des Unfalls ist die Fahrbahn in Richtung Leipzig gesperrt.  © privat

Derzeit ist die Autobahn zwischen dem Kreuz Leipzig-Süd und Leipzig-Neue Harth in Richtung Halle (Saale) gesperrt.

Wie die Polizei mitteilte, wurde ein Laster in einen Unfall verwickelt. Ein umgekippter Viehtransport blockiert die Fahrbahn. Außerdem befänden sich Rinder auf der Fahrbahn. Auch gab es Verletzte.

Die Polizei warnt vor einem Stau. Die letzte Abfahrtsmöglichkeit ist Leipzig-Süd.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch nicht bekannt.

Update, 18.38 Uhr: Wie die Polizei mitteilte, sind aktuell beide Richtungsfahrbahnen gesperrt.

Update, 18.48 Uhr: Die Fahrbahn wurde in Richtung Dresden wieder freigegeben.

Update, 20.16 Uhr: Die Rinder werden aus dem verunglückten Laster befreit und in ein provisorisch errichtetes Gatter geführt.

Update, 20.36 Uhr: Die etwa 300 Autofahrer, die auf der Autobahn ausharren müssen, werden mit Decken und Tee versorgt.

Die Einsatzkräfte befreien die Rinder aus dem verunglückten Laster.
Die Einsatzkräfte befreien die Rinder aus dem verunglückten Laster.  © privat
Auf der Autobahn kippte ein Laster um.
Auf der Autobahn kippte ein Laster um.  © Einsatzfahrten Leipzig
© Einsatzfahrten Leipzig
© Einsatzfahrten Leipzig

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0