Taxifahrer baut unter Alkohol Unfall in Leipzig, Frau muss ins Krankenhaus

Leipzig - In der Nacht zum heutigen Montag endete die Fahrt in einem Taxi für eine Frau (77) im Krankenhaus.

Die 77-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)
Die 77-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)  © DPA

Die 77-Jährige war gegen 2.15 Uhr als Beifahrerin in dem Taxi auf der Schönauer Straße in Leipzig-Großzschocher unterwegs. Der Fahrer (62) des Wagens ignorierte das Einbahnstraßen-Schild und fuhr über eine Fahrradweg-Abtrennung.

Vor dem Bahnübergang krachte das Fahrzeug gegen ein Geländer. Die Frau wurde durch den Aufprall verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bei der Kontrolle durch die Polizei stellte sich heraus, dass der 62-Jährige angetrunken war. Bei ihm wurden 0,4 Promille Alkohol festgestellt. Die Beamten nahmen dem Fahrer sofort den Führerschein ab.

Er muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Der Taxifahrer ignorierte das Einbahnstraßen-Schild und krachte gegen ein Geländer. (Symbolbild)
Der Taxifahrer ignorierte das Einbahnstraßen-Schild und krachte gegen ein Geländer. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0