Polizisten parken zum Dönerholen mitten auf dem Radweg

Leipzig - Auch Polizisten knurrt irgendwann der Magen. Beamte aus Leipzig hatten es wohl ganz eilig und parkten kurzerhand auf dem Radweg, um sich einen Döner zu holen.

Für Fahrradfahrer bleibt hier nicht mehr viel Platz.
Für Fahrradfahrer bleibt hier nicht mehr viel Platz.  © Screenshot Twitter/ Marco Böhme

Marco Böhme, Landtagsabgeordneter der Linken, hatte den Fauxpax dokumentiert und auf Twitter geteilt.

"Ohhhrrr man! Polizei Sachsen, warum immer wieder?", schreibt er unter ein Foto, dass zeigt, wie Beamte der Polizei ihren Wagen sehr unglücklich am Rand der Karl-Liebknecht-Straße geparkt hatten - nämlich auf dem Radweg. Die Beamten sollen ihr Fahrzeug abgestellt haben, um sich einen Döner zu holen, so der Politiker weiter.

Sofort reagiert die Polizei Sachsen via Twitter. "Können Sie uns das Foto mit vollständig lesbaren Kennzeichen mailen? Wir möchten es zur Prüfung an die PD Leipzig weiterleiten", antwortet die Polizei auf ihrem Twitter-Account. Den Vorfall bestätigt hat die Polizei noch nicht.

Immer wieder kommt es in Leipzig zu Hindernissen auf den Radwegen.

Zuletzt hatte die Stadt ein Umleitungsschild mitten auf den Fahrradweg auf der risikoreichen Jahnallee gestellt und die Zufahrt so stark behindert. (TAG24 berichtete)

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0