Schwerer Crash in Leipzig: Tram rammt Kleinbus von den Gleisen

Leipzig - Im Leipziger Zentrum-Ost ist es am Dienstagabend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Schwer ramponiert steht der Fiat Ducato an der Prager Straße.
Schwer ramponiert steht der Fiat Ducato an der Prager Straße.  © Einsatzfahrten Leipzig

Nach ersten Informationen wollte der Fahrer eines silberfarbenen Fiat-Kleinbusses auf der Prager Straße stadtauswärtsfahrend auf Höhe der Stephanstraße wenden. "Das ist an dieser Stelle jedoch nicht erlaubt und dementsprechend gekennzeichnet", sagte Jack Dietrich aus dem Führungs- und Lagezentrum.

Dabei übersah er offenbar eine sich von hinten in gleiche Richtung nähernde Straßenbahn der Linie 15, die nach Meusdorf unterwegs war.

Die Tram kollidierte gegen 20.40 Uhr mit der Fahrerseite des Kleinbusses und schleuderte diesen mehrere Meter weiter.

Drei Insassen des Fiat Ducato wurden bei dem Unfall leicht verletzt und ins Uniklinikum gebracht. Die Fahrgäste in der Straßenbahn wurden nicht verletzt.

Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) twitterten, kam es auf der Linie 12 und 15 zu Verspätungen in beiden Richtungen.

Der Transporter-Fahrer übersah die von hinten kommende Straßenbahn scheinbar.
Der Transporter-Fahrer übersah die von hinten kommende Straßenbahn scheinbar.  © Einsatzfahrten Leipzig
Sowohl die linke Transporterseite als auch die Frontscheibe der Tram wurden bei dem Unfall schwer beschädigt.
Sowohl die linke Transporterseite als auch die Frontscheibe der Tram wurden bei dem Unfall schwer beschädigt.  © Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0