Heftige Proteste gegen Legida-Demo erwartet

LEGIDA-Gegner haben für Montag zu Protesten aufgerufen.
LEGIDA-Gegner haben für Montag zu Protesten aufgerufen.

Von Alexander Bischoff

Leipzig - Über 4.000 Menschen wollen sich dem Aufmarsch des PEGIDA-Ablegers LEGIDA entgegenstellen. Der gießt mit seiner Demo-Route reichlich Öl ins Feuer.

Bis kurz vor die derzeit größte Flüchtlingunterkunft der Stadt - die Ernst-Grube-Halle - wollen die „Abendländler“ ziehen.

Angesichts der Bilder aus Heidenau sehen viele Leipziger den Marsch zum Waldplatz als Provokation. Und die mobilisiert! Auf der Facebook-Seite „#NoLegida“ haben bis Montagmorgen rund 4.700 Menschen ihre Teilnahme an den Gegendemos zugesagt.

Auch Leipzigs OB Burkhard Jung (57, SPD) schrieb: „Klare Haltung ist wichtiger denn je! Ich werde dabei sein - und hoffentlich viele andere auch.“

Die Polizei befürchtet aber auch, dass Linksautonome vor allem beim An- und Abmarsch des LEGIDA-Anhangs den direkten Körperkontakt suchen werden. Gewaltbereite wollen Jagd auf Autos mit „DD“- und „PIR“-Kennzeichen machen.

Fotos: Ralf Seegers


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0