Leipziger Geschäftsmann von Pärchen mit Schwimmbrillen ausgeraubt

Leipzig - Im Leipziger Osten ist am Montagvormittag ein Geschäftsmann in seinem Transporter überfallen, bedroht und ausgeraubt worden. Dem Anschein nach waren die Täter gut informiert.

In solch einem weißen Mercedes Sprinter wurde der Geschäftsmann (41) überfallen. (Symbolbild)
In solch einem weißen Mercedes Sprinter wurde der Geschäftsmann (41) überfallen. (Symbolbild)  © 123rf/Bjoern Wylezich

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ereignete sich die Tat gegen 11 Uhr in der Bülowstraße im Stadtteil Volkmarsdorf.

Der 41-jährige Geschäftsmann habe sich um diese Zeit in seinen weißen Mercedes Sprinter gesetzt, als unvermittelt Beifahrer- und hintere seitliche Schiebetür geöffnet wurden.

"Eine Frau stieg auf der Beifahrerseite ein und hielt ihm ein Messer an den Hals", berichtet Polizeisprecher Alexander Bertram. Hinten sei ein Mann eingestiegen, der ihm mit einer länglichen Schusswaffe drohte und "Tasche her" sagte.

Er nahm die zwischen Fahrer- und Beifahrersitz abgestellte Laptoptasche einer unbekannten Schweizer Marke und verließ mit der Frau das Fahrzeug in Richtung Sozialkaufhaus. Bertram: "Dort stiegen sie auf Fahrräder und fuhren davon."

In der erbeuteten Tasche hatten sich Einnahmen in unterer fünfstelliger Summe, Bankkarten, Ausweisdokumente, Geschäftsunterlagen und persönliche Dinge befunden. Der 41-Jährige meldete den Vorfall erst gegen 14 Uhr, da er zuvor andere Geschäftspartner informierte und Geldkarten sperren ließ.

Täterbeschreibungen

Der Überfall passierte in der Bülowstraße im Stadtteil Volkmarsdorf.
Der Überfall passierte in der Bülowstraße im Stadtteil Volkmarsdorf.  © Google Street View

Die Frau auf dem Beifahrersitz beschrieb das Opfer so:

  • 30 bis 40 Jahre alt
  • 1,80 Meter groß, sportlich schlanke Gestalt
  • dunkle Haare, die mit einer Art Motorradtuch gebunden waren
  • trug eine Schwimmbrille mit hellgrauem Glanz
  • dunkelbraune Oberbekleidung und auch dunkelbraune Hose
  • Nationalität nicht bekannt, hat nicht gesprochen
  • etwa 20 Zentimeter langes Messer

Mann auf der Rückbank:

  • scheinbar über 40 Jahre alt
  • etwa 1,85 Meter groß
  • hatte dunkles Tuch auf den Kopf gebunden
  • trug dunkel Schwimmbrille
  • lockere weite Kleidung (langes Shirt, Fahrradhandschuhe, dunkle lange Hose
  • wahrscheinlich deutsch ("Tasche her" klang ohne Akzent)
  • schwarze längliche Pistole mit aufgeschraubtem Schalldämpfer (könnte auch eine Jagdwaffe gewesen sein)

Nach der Beschreibung müssten Zeugen und andere Personen die beiden unbekannten Täter mit dieser "Aufmachung" der Schwimmbrillen erkannt und gesehen haben. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. 034196646666, zu melden.

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0