Leipziger Radler erreichen neue Bestmarke!

Leipzig - Die Stadt hat eine neue Bestmarke erreicht! Beim Stadtradeln 2019 beteiligten sich fast 10.000 Radel-Freunde.

Schon bei der Leipziger Radnacht traten 3000 Fahrradfreunde in die Pedale.
Schon bei der Leipziger Radnacht traten 3000 Fahrradfreunde in die Pedale.  © Screenshot/facebook.com/oekoloewe

9700 aktive Radler haben in den letzten drei Wochen insgesamt 1,75 Millionen Kilometer zurückgelegt und damit gleichzeitig ordentlich eingespart: "Die Leipzigerinnen und Leipziger haben beim Stadtradeln stolze 249 Tonnen Kohlendioxid vermieden und senden damit ein wichtiges Signal für aktiven Klimaschutz im Verkehrsbereich", freut sich Bürgermeister Heiko Rosenthal (44).

Damit sei Leipzig auf dem Weg zur Fahrradstadt, so Nico Singer, der Geschäftsführer des Ökolöwe Leipzig e.V. "Deshalb müssen wir jetzt zügig neue Radwege bauen, bestehende Radwege verbreitern und echte Fahrradstraßen anlegen." Die Vorteile des Rads gegenüber des Autos liegen für Heiko Rosenthal auf der Hand: "Was die Lebensqualität in einer Stadt wie Leipzig angeht, liegen die Vorteile des Fahrrads gegenüber dem Auto auf der Hand: Mit dem Fahrrad ist man schneller, gesünder und kostengünstiger unterwegs."

Auch bei der Leipziger Radnacht, die in jedem Jahr den Auftakt zum Stadtradeln bedeutet, beteiligten sich in diesem Jahr so viele Fahrrad-Freunde, wie nie. Insgesamt 3000 Radler traten am 30. August in die Pedale (TAG24 berichtete).

Am 10. Oktober laden die Stadt Leipzig und der Ökolöwe zur Abschlussveranstaltung und Preisverleihung in die Alte Handelsbörse ein. Dort werden die besten Teams ermittelt und ausgezeichnet. Außerdem werden unter den besten 50 Teams viermal 250 Euro verlost.

Titelfoto: Screenshot/facebook.com/oekoloewe

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0