RTL-Lehrer Hendrik Duryn besucht seine alte Schule in Leipzig

Leipzig - Er ist der coolste Lehrer Deutschlands, leider "nur" im Fernsehen: TV-Star Hendrik Duryn (51) kommt aus einer Lehrerfamilie, spielt in der RTL-Serie "Der Lehrer" die Hauptrolle und trommelt jetzt zusammen mit dem Sächsischen Kultusministerium für diesen Beruf.

Für die Image-Kampagne zum Lehrerberuf für das Kultusministerium besuchte Schauspieler Hendrik Duryn (51) seine alte Grundschule in Leipzig.
Für die Image-Kampagne zum Lehrerberuf für das Kultusministerium besuchte Schauspieler Hendrik Duryn (51) seine alte Grundschule in Leipzig.  © Screenshot/RTL

Er selbst wollte zwar nie seinen Eltern nacheifern und Lehrer werden, erzählt der gebürtige Leipziger. Aber er nutzt seine Rolle nun, um junge Menschen für den Beruf zu begeistern. Denn: Tausende Lehrer fehlen, immer mehr Stellen bleiben unbesetzt.

Zusammen mit einem Fernsehteam von RTL besuchte Duryn jetzt seine alte Grundschule in Leipzig und traf dort auch auf angehende Lehrer. Da werden bei ihm Erinnerungen wach. "Vor allem an den Putzdienst", lacht der Schauspieler.

Sein Serien-Alter-Ego Stefan Vollmer ist für viele junge Lehramtsanwärter ein Vorbild. Er selbst sieht das aber anders. "Der Lehrer im Fernsehen ist kein Vorbild, der ist Fiktion. Die Lehrer in der Realität sind die, wo ich sage: Chapeau, dass ihr das macht", so Duryn.

"Dass Ihr Euch für unser Land so den Arsch aufreißt, so dass wir alle am Ende davon profitieren. Das finde ich total klasse."

In seiner Rolle als "Der Lehrer" ist Hendrik Duryn derzeit donnerstags um 20.15 Uhr zu sehen.

Hendrik Duryn (51) in seiner Rolle als Lehrer Stefan Vollmer.
Hendrik Duryn (51) in seiner Rolle als Lehrer Stefan Vollmer.  © MG RTL D/Frank Dicks

Titelfoto: MG RTL D/Frank Dicks, Screenshot/RTL

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0