Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

1.565

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

2.029

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

2.194

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

1.250

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.864
Anzeige
2.887

Dieser Sachse hat schon die dritte Spenderniere

Leipzig - Drei Mal bereits wurde Thomas Schulz (49) eine Niere transplantiert - ein Kraftakt für Körper und Seele. Ehefrau Uta (50) gibt ihrem Mann Halt. Durch die Schicksalsschläge rückte das Paar noch enger zusammen.
Im Laufe seines Lebens verbrachte der Leipziger schon hunderte Nächte an der Dialyse.
Im Laufe seines Lebens verbrachte der Leipziger schon hunderte Nächte an der Dialyse.

Von Thomas Gillmeister

Leipzig - Drei Mal bereits wurde Thomas Schulz (49) eine Niere transplantiert - ein Kraftakt für Körper und Seele. Ehefrau Uta (50) gibt ihrem Mann Halt. Durch die Schicksalsschläge rückte das Paar noch enger zusammen.

Er ist ein Mann wie ein Baum: 1,93 Meter groß. Bäume ausreißen kann Thomas Schulz dennoch nicht. Schuld sind die Nieren - sie versagten, als er 21 Jahre jung war.

„Wenn sie nicht sofort an die Dialyse kommen, sterben Sie!“, sagte die Ärztin damals.

Der gelernte Schlosser griff nach jedem Strohhalm, um zu überleben. Bald darauf wurde ihm eine Niere transplantiert. „Meine beste bisher“, kommentiert Thomas etwas sarkastisch und meint damit, dass sie ihm neun lange Jahre Lebensqualität brachte.

Die Niere filtert Giftstoffe aus dem Blut und führt diese mit dem Urin ab. Chronisches Versagen ist nicht rückgängig zu machen.Seine Frau Ute (50) ist ihm bei all den Schicksalsschlägen der Fels in der Brandung. Sie behält einfach die Nerven.
Die Niere filtert Giftstoffe aus dem Blut und führt diese mit dem Urin ab. Chronisches Versagen ist nicht rückgängig zu machen.Seine Frau Ute (50) ist ihm bei all den Schicksalsschlägen der Fels in der Brandung. Sie behält einfach die Nerven.

In dieser Zeit lernte er seine Uta kennen. Ein Glücksfall, wie er immer wieder betont. Denn mittlerweile sah er viele Ehen von Dialyse-Patienten zerbrechen. Uta ist der Fels in der Brandung.

Auch in stürmischen Zeiten behält sie die Nerven. Etwa, als kurz nach der Geburt von Töchterchen Elisa die transplantierte Niere versagte und der Familienvater wieder an die Dialyse musste.

Im Frühjahr 2003, nach sechs Jahren Wartezeit, erhielt er erneut eine Niere. Statt erhoffter Besserung brachte sie ihm viele Komplikationen, sieben Operationen und starke Schmerzen ein. „ ‚Nie wieder‘ schwor ich mir in dem Vierteljahr auf der Intensivstation“, denkt er leidvoll zurück.

Schon nach drei Jahren landete er erneut an der Dialyse. „Ich hatte danach eigentlich mit dem Thema Transplantation abgeschlossen“, gibt er ehrlich zu.

Die Niere filtert Giftstoffe aus dem Blut und führt diese mit dem Urin ab. Chronisches Versagen ist nicht rückgängig zu machen.Seine Frau Ute (50) ist ihm bei all den Schicksalsschlägen der Fels in der Brandung. Sie behält einfach die Nerven.
Die Niere filtert Giftstoffe aus dem Blut und führt diese mit dem Urin ab. Chronisches Versagen ist nicht rückgängig zu machen.Seine Frau Ute (50) ist ihm bei all den Schicksalsschlägen der Fels in der Brandung. Sie behält einfach die Nerven.

Er nutzte nun lieber dreimal pro Woche die Nachttermine in der Klinik. Dort wurde er von 22 bis 6 Uhr praktisch im Schlaf dialysiert.

Je länger aber der Stress um die zweite Niere zurücklag, umso mehr schöpfte Thomas Hoffnung, dass es vielleicht doch klappen könnte - und kämpfte. Diesmal wartete er acht Jahre. Im Mai 2014 bekam er zum dritten Mal eine Niere.

„Und toi, toi, toi - es ging alles gut“, freut sich Schulz. Er ist streng mit sich, achtet penibel auf die Gesundheit. Denn sein Immunsystem ist viel anfälliger für Krankheiten. Die Nebenwirkungen der Medikamente lassen die Knochen brüchig werden. Oft fühlt er sich deshalb schon nach wenigen Stunden kraftlos.

Und doch ist Thomas Schulz dankbar für die Organspende und hofft, dass die dritte Niere so lange wie möglich funktioniert.

Organspenden sind fast schon Routine

Ein Organspendeausweis dokumentiert die eigene Einstellung zur Spende.
Ein Organspendeausweis dokumentiert die eigene Einstellung zur Spende.

Ein Amerikaner spendete 1954 erstmals seinem Zwillingsbruder eine Niere und schenkte ihm damit acht weitere Lebensjahre. Der damalige Chef-Operateur, Joseph Edward Murray, erhielt erst 1990 dafür den Nobelpreis.

In der Zwischenzeit konnten schon tausende Patienten durch eine Organtransplantation gerettet werden.

Nieren-, Leber- und Hauttransplantationen sind bereits Routineoperationen. Doch auch bei komplizierten Organspenden wird die Quote immer besser. Viele Organe können erst einem Hirntoten entnommen werden. Das setzt voraus, dass er einen Organspendeausweis ausgefüllt hat oder die Angehörigen zustimmen.

Organspende ist nicht nur ein medizinischer Erfolg, sondern auch ein geschäftlicher.

Das lebensrettende Prinzip muss derzeit um seinen Ruf kämpfen, weil sich einige Akteure nicht an die ethischen Standards halten.

Fotos: Picture Point (2), dpa/picture alliance, privat, PR

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

2.568

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

4.160

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

4.735

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

4.509

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.088
Anzeige

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

1.037

Donald Trump soll Persona non grata werden

2.034

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.569
Anzeige

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

813

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

1.724
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

281

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

3.556

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

14.684

"Schande für Deutschland": Martin Schulz attackiert die AfD

7.486

"Boyfriends of Instagram"! Die peinliche Show der Instagram-Girls-Freunde

2.571

Mann fragt bei Polizei, ob gegen ihn Haftbefehl vorliegt - und wird verhaftet

4.064

Kult-Serie "Pastewka" geht in die nächste Runde

793

Skurrile Auktion: Käufer zahlt für Hitlers Telefon 229.000 Euro

1.850

Riesiger Krater verschlingt Gebäude: 40-Meter-Loch weiter offen

5.210

Frau erbt 147 Jahre altes Brautkleid, dann geschieht das Unfassbare

6.214

Heiß! So kannst Du mit Christian Grey chatten

3.175

Mann bei Streit in Flüchtlingsheim getötet

7.264

Nach Suizid-Versuch des Bruders: 88-Jährige tot in Wohnung gefunden

1.871

Frau verliert ihr Gedächtnis und verliebt sich nochmal in ihren Freund

6.346

DFB ermittelt wegen geschmacklosem Plakat bei Gladbach gegen RB

4.661

Nach fünf Kindern! Welche Promi-Lady zeigt hier ihren Traumkörper?

8.498

Sie war wütend, weil ihr Freund schnarchte: Dann stirbt er

11.250

Berliner Porno-Polizist darf Beamter werden

3.235

Nach Bachelor-Pannenshow: Kandidatin rechnet ab

12.477

Wie dieser Mann auf den Brief seiner Ex reagiert, begeistert das Netz!

5.308

Rauch auf dem Rollfeld! Schon wieder Zwischenfall am Hamburger Flughafen

4.119

So rührend verabschiedet sich Ross Antony von seinem Vater

3.433

Bewaffneter Faschingsfan löst Polizeieinsatz am Bahnhof aus

2.526

Ist bei der Sendung "Vermisst" alles nur gespielt?

9.942

Aus dem Tiefschlaf ins Gefängnis: Polizei verhaftet 29-jährigen im Zug nach Halle

3.321

Dieses Bild von Burger King entlarvt einen Fremdgeher

8.881

Ist das der langweiligste Weltrekord aller Zeiten?

4.386

Das bedeutet die Zahl 57 auf der Ketchup-Flasche

6.316

Flüchtlinge aus Afrika: Elf Verletzte bei Massenansturm auf Europa

3.056

Stadt nimmt Banner der "Identitären Bewegung" am "Monument" in Dresden ab

53.932
Update

Petry und Pretzell in Bielefeld: AfD hat Angst vor Angriffen

1.781

Mazda kracht in Rathaus und wird zerfetzt

11.442