Liebe nach Vertrag! Deshalb machte Ennesto wirklich Schluss

TOP

Tennisprofi Djokovic und Trainer Becker trennen sich

NEU

Vier Premieren in einer Nacht! Olaf Schubert im Liebesrausch

NEU

Von Leipzig direkt nach New York!

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
2.875

Dieser Sachse hat schon die dritte Spenderniere

Leipzig - Drei Mal bereits wurde Thomas Schulz (49) eine Niere transplantiert - ein Kraftakt für Körper und Seele. Ehefrau Uta (50) gibt ihrem Mann Halt. Durch die Schicksalsschläge rückte das Paar noch enger zusammen.
Im Laufe seines Lebens verbrachte der Leipziger schon hunderte Nächte an der Dialyse.
Im Laufe seines Lebens verbrachte der Leipziger schon hunderte Nächte an der Dialyse.

Von Thomas Gillmeister

Leipzig - Drei Mal bereits wurde Thomas Schulz (49) eine Niere transplantiert - ein Kraftakt für Körper und Seele. Ehefrau Uta (50) gibt ihrem Mann Halt. Durch die Schicksalsschläge rückte das Paar noch enger zusammen.

Er ist ein Mann wie ein Baum: 1,93 Meter groß. Bäume ausreißen kann Thomas Schulz dennoch nicht. Schuld sind die Nieren - sie versagten, als er 21 Jahre jung war.

„Wenn sie nicht sofort an die Dialyse kommen, sterben Sie!“, sagte die Ärztin damals.

Der gelernte Schlosser griff nach jedem Strohhalm, um zu überleben. Bald darauf wurde ihm eine Niere transplantiert. „Meine beste bisher“, kommentiert Thomas etwas sarkastisch und meint damit, dass sie ihm neun lange Jahre Lebensqualität brachte.

Die Niere filtert Giftstoffe aus dem Blut und führt diese mit dem Urin ab. Chronisches Versagen ist nicht rückgängig zu machen.Seine Frau Ute (50) ist ihm bei all den Schicksalsschlägen der Fels in der Brandung. Sie behält einfach die Nerven.
Die Niere filtert Giftstoffe aus dem Blut und führt diese mit dem Urin ab. Chronisches Versagen ist nicht rückgängig zu machen.Seine Frau Ute (50) ist ihm bei all den Schicksalsschlägen der Fels in der Brandung. Sie behält einfach die Nerven.

In dieser Zeit lernte er seine Uta kennen. Ein Glücksfall, wie er immer wieder betont. Denn mittlerweile sah er viele Ehen von Dialyse-Patienten zerbrechen. Uta ist der Fels in der Brandung.

Auch in stürmischen Zeiten behält sie die Nerven. Etwa, als kurz nach der Geburt von Töchterchen Elisa die transplantierte Niere versagte und der Familienvater wieder an die Dialyse musste.

Im Frühjahr 2003, nach sechs Jahren Wartezeit, erhielt er erneut eine Niere. Statt erhoffter Besserung brachte sie ihm viele Komplikationen, sieben Operationen und starke Schmerzen ein. „ ‚Nie wieder‘ schwor ich mir in dem Vierteljahr auf der Intensivstation“, denkt er leidvoll zurück.

Schon nach drei Jahren landete er erneut an der Dialyse. „Ich hatte danach eigentlich mit dem Thema Transplantation abgeschlossen“, gibt er ehrlich zu.

Die Niere filtert Giftstoffe aus dem Blut und führt diese mit dem Urin ab. Chronisches Versagen ist nicht rückgängig zu machen.Seine Frau Ute (50) ist ihm bei all den Schicksalsschlägen der Fels in der Brandung. Sie behält einfach die Nerven.
Die Niere filtert Giftstoffe aus dem Blut und führt diese mit dem Urin ab. Chronisches Versagen ist nicht rückgängig zu machen.Seine Frau Ute (50) ist ihm bei all den Schicksalsschlägen der Fels in der Brandung. Sie behält einfach die Nerven.

Er nutzte nun lieber dreimal pro Woche die Nachttermine in der Klinik. Dort wurde er von 22 bis 6 Uhr praktisch im Schlaf dialysiert.

Je länger aber der Stress um die zweite Niere zurücklag, umso mehr schöpfte Thomas Hoffnung, dass es vielleicht doch klappen könnte - und kämpfte. Diesmal wartete er acht Jahre. Im Mai 2014 bekam er zum dritten Mal eine Niere.

„Und toi, toi, toi - es ging alles gut“, freut sich Schulz. Er ist streng mit sich, achtet penibel auf die Gesundheit. Denn sein Immunsystem ist viel anfälliger für Krankheiten. Die Nebenwirkungen der Medikamente lassen die Knochen brüchig werden. Oft fühlt er sich deshalb schon nach wenigen Stunden kraftlos.

Und doch ist Thomas Schulz dankbar für die Organspende und hofft, dass die dritte Niere so lange wie möglich funktioniert.

Organspenden sind fast schon Routine

Ein Organspendeausweis dokumentiert die eigene Einstellung zur Spende.
Ein Organspendeausweis dokumentiert die eigene Einstellung zur Spende.

Ein Amerikaner spendete 1954 erstmals seinem Zwillingsbruder eine Niere und schenkte ihm damit acht weitere Lebensjahre. Der damalige Chef-Operateur, Joseph Edward Murray, erhielt erst 1990 dafür den Nobelpreis.

In der Zwischenzeit konnten schon tausende Patienten durch eine Organtransplantation gerettet werden.

Nieren-, Leber- und Hauttransplantationen sind bereits Routineoperationen. Doch auch bei komplizierten Organspenden wird die Quote immer besser. Viele Organe können erst einem Hirntoten entnommen werden. Das setzt voraus, dass er einen Organspendeausweis ausgefüllt hat oder die Angehörigen zustimmen.

Organspende ist nicht nur ein medizinischer Erfolg, sondern auch ein geschäftlicher.

Das lebensrettende Prinzip muss derzeit um seinen Ruf kämpfen, weil sich einige Akteure nicht an die ethischen Standards halten.

Fotos: Picture Point (2), dpa/picture alliance, privat, PR

Fliegerbombe in Nordhausen endlich entschärft

153

Ein Glück! Joko und Klaas verlassen Show doch nicht

1.827

Ralf Rangnick gesteht ein: RB-Elfmeter war eine Schwalbe 

716

Jahrbuch-Fakten aus NRW: Alkoholismus, Hochzeiten, Krebs... 

137

Frau hält 48 Katzen in 28-Quadratmeter-Wohnung

2.432

Emotionales TV-Geständnis: lady Gaga ist krank

6.073

Unfassbar! Frau verpasst ihrem Hund Zungenpiercing

933

Pietro Lombardi drückte sich vor Trennungsshow

4.862

Mann ergaunert 14.000 Euro mit angeblich krebskranker Tochter

1.247

Falscher Polizist prügelt auf Radlerin ein

2.521

Er möchte Cathy Lugner den Krokodilen zum Fraß vorwerfen

2.881

Roland dankt via Facebook für Bundesverdienstkreuz

1.005

Wegen Glätte! Auf dieser Straße krachen Dutzende Autos zusammen

2.664

Polizist öffnet nackt die Tür und verliert seinen Job

5.003

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

3.587

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

4.359

Räuber geht bei Überfall ohnmächtig zu Boden

2.573

Schwiegertochter gesucht: Jetzt rastet auch Ingos Mutter aus

11.488

Kundin findet Feder in Chicken-Nugget und wird dafür gehasst

4.875

Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

5.195

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

2.030

Merkel verspricht: Flüchtlings-Situation darf sich nicht wiederholen

1.817

Soko sucht weiter nach Spuren im Fall der getöteten Studentin Maria 

1.836

Straße bricht ineinander und reißt Polizistin in den Tod

10.279

Unglaublich! Dieser Mann schenkt Dresden 120 Mio. Euro

15.908

PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

983

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

5.260

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

1.215

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

4.871

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

7.792

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

19.048

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

882
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

3.857

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

3.624

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

10.359

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

2.750

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

709

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

3.593

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

6.497

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.867

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

8.111

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

540

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

248