Anschläge auf Bundeswehr geplant: SEK fasst Terror-Verdächtigen

TOP

Vor 50 Jahren startete Apollo 1 in den Tod

NEU

Aus der Traum: Deutsche Handballer fliegen gegen Katar raus

2.184

Betrunkene sorgen für Großeinsatz auf dem Brocken

3.668

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
2.886

Dieser Sachse hat schon die dritte Spenderniere

Leipzig - Drei Mal bereits wurde Thomas Schulz (49) eine Niere transplantiert - ein Kraftakt für Körper und Seele. Ehefrau Uta (50) gibt ihrem Mann Halt. Durch die Schicksalsschläge rückte das Paar noch enger zusammen.
Im Laufe seines Lebens verbrachte der Leipziger schon hunderte Nächte an der Dialyse.
Im Laufe seines Lebens verbrachte der Leipziger schon hunderte Nächte an der Dialyse.

Von Thomas Gillmeister

Leipzig - Drei Mal bereits wurde Thomas Schulz (49) eine Niere transplantiert - ein Kraftakt für Körper und Seele. Ehefrau Uta (50) gibt ihrem Mann Halt. Durch die Schicksalsschläge rückte das Paar noch enger zusammen.

Er ist ein Mann wie ein Baum: 1,93 Meter groß. Bäume ausreißen kann Thomas Schulz dennoch nicht. Schuld sind die Nieren - sie versagten, als er 21 Jahre jung war.

„Wenn sie nicht sofort an die Dialyse kommen, sterben Sie!“, sagte die Ärztin damals.

Der gelernte Schlosser griff nach jedem Strohhalm, um zu überleben. Bald darauf wurde ihm eine Niere transplantiert. „Meine beste bisher“, kommentiert Thomas etwas sarkastisch und meint damit, dass sie ihm neun lange Jahre Lebensqualität brachte.

Die Niere filtert Giftstoffe aus dem Blut und führt diese mit dem Urin ab. Chronisches Versagen ist nicht rückgängig zu machen.Seine Frau Ute (50) ist ihm bei all den Schicksalsschlägen der Fels in der Brandung. Sie behält einfach die Nerven.
Die Niere filtert Giftstoffe aus dem Blut und führt diese mit dem Urin ab. Chronisches Versagen ist nicht rückgängig zu machen.Seine Frau Ute (50) ist ihm bei all den Schicksalsschlägen der Fels in der Brandung. Sie behält einfach die Nerven.

In dieser Zeit lernte er seine Uta kennen. Ein Glücksfall, wie er immer wieder betont. Denn mittlerweile sah er viele Ehen von Dialyse-Patienten zerbrechen. Uta ist der Fels in der Brandung.

Auch in stürmischen Zeiten behält sie die Nerven. Etwa, als kurz nach der Geburt von Töchterchen Elisa die transplantierte Niere versagte und der Familienvater wieder an die Dialyse musste.

Im Frühjahr 2003, nach sechs Jahren Wartezeit, erhielt er erneut eine Niere. Statt erhoffter Besserung brachte sie ihm viele Komplikationen, sieben Operationen und starke Schmerzen ein. „ ‚Nie wieder‘ schwor ich mir in dem Vierteljahr auf der Intensivstation“, denkt er leidvoll zurück.

Schon nach drei Jahren landete er erneut an der Dialyse. „Ich hatte danach eigentlich mit dem Thema Transplantation abgeschlossen“, gibt er ehrlich zu.

Die Niere filtert Giftstoffe aus dem Blut und führt diese mit dem Urin ab. Chronisches Versagen ist nicht rückgängig zu machen.Seine Frau Ute (50) ist ihm bei all den Schicksalsschlägen der Fels in der Brandung. Sie behält einfach die Nerven.
Die Niere filtert Giftstoffe aus dem Blut und führt diese mit dem Urin ab. Chronisches Versagen ist nicht rückgängig zu machen.Seine Frau Ute (50) ist ihm bei all den Schicksalsschlägen der Fels in der Brandung. Sie behält einfach die Nerven.

Er nutzte nun lieber dreimal pro Woche die Nachttermine in der Klinik. Dort wurde er von 22 bis 6 Uhr praktisch im Schlaf dialysiert.

Je länger aber der Stress um die zweite Niere zurücklag, umso mehr schöpfte Thomas Hoffnung, dass es vielleicht doch klappen könnte - und kämpfte. Diesmal wartete er acht Jahre. Im Mai 2014 bekam er zum dritten Mal eine Niere.

„Und toi, toi, toi - es ging alles gut“, freut sich Schulz. Er ist streng mit sich, achtet penibel auf die Gesundheit. Denn sein Immunsystem ist viel anfälliger für Krankheiten. Die Nebenwirkungen der Medikamente lassen die Knochen brüchig werden. Oft fühlt er sich deshalb schon nach wenigen Stunden kraftlos.

Und doch ist Thomas Schulz dankbar für die Organspende und hofft, dass die dritte Niere so lange wie möglich funktioniert.

Organspenden sind fast schon Routine

Ein Organspendeausweis dokumentiert die eigene Einstellung zur Spende.
Ein Organspendeausweis dokumentiert die eigene Einstellung zur Spende.

Ein Amerikaner spendete 1954 erstmals seinem Zwillingsbruder eine Niere und schenkte ihm damit acht weitere Lebensjahre. Der damalige Chef-Operateur, Joseph Edward Murray, erhielt erst 1990 dafür den Nobelpreis.

In der Zwischenzeit konnten schon tausende Patienten durch eine Organtransplantation gerettet werden.

Nieren-, Leber- und Hauttransplantationen sind bereits Routineoperationen. Doch auch bei komplizierten Organspenden wird die Quote immer besser. Viele Organe können erst einem Hirntoten entnommen werden. Das setzt voraus, dass er einen Organspendeausweis ausgefüllt hat oder die Angehörigen zustimmen.

Organspende ist nicht nur ein medizinischer Erfolg, sondern auch ein geschäftlicher.

Das lebensrettende Prinzip muss derzeit um seinen Ruf kämpfen, weil sich einige Akteure nicht an die ethischen Standards halten.

Fotos: Picture Point (2), dpa/picture alliance, privat, PR

Patient will Notärztin küssen und gibt sich als Delfin aus

4.212

Donald Trump hat die Torte von Obama kopiert

2.877

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Junger Mann will seine Familie töten. Tatort-Wettlauf gegen die Zeit

1.146

So viel Dschungel steckt in euren Wohnungen

1.265

Frau vernascht Mann mitten im Münchner Hauptbahnhof

15.594

Demenzkranker Opa ersticht seine Ehefrau

3.902

Mehrheit will Partei-Rauswurf von AfD-Höcke

3.123

Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

3.366

Diesen deutschen Fußballer finden Frauen besonders heiß

3.713

US-Soldaten fahren in Polen in den Graben! Zwei Verletzte

3.219

Hat nichts gespürt: Mutter bekommt Baby während sie schläft

8.360

Nebel: Erfurter Stadion-Einweihung gegen Dortmund abgesagt!

4.090

Anzeige! Sachse masturbiert im IC nach Hannover

14.077

Australien Open: Kerber fliegt gegen Außenseiterin raus

609

Ein Verletzter: Berliner Polizeiautos mit Steinen beworfen

1.593
Update

Mann zieht aus Wohnung aus und lässt Fische zum Sterben zurück

3.749

Hoden-Gate! Dieter Hallervorden macht den Eiertanz!

6.234

Einen Tag nach Amtsantritt! Taliban versuchen, Trump zu erpressen

13.419

Heißluftballon muss in Wohngebiet notlanden

5.335

Mann fährt ohne Führerschein, aber mit geklauten Kennzeichen

1.326

Hilfe, kommt jetzt auch noch die Katzen-Steuer?

12.620

Nach Lawinenkatastrophe in Italien: Flüchtlinge helfen Rettern

4.280

Darum überprüft Sachsen alte Registrierungen von Asylbewerbern

3.614

Schon im Bett...? So witzig verarscht dieser Brite seine Freundin

4.129

Darum fotografiert sich diese Frau in der H&M-Umkleide

8.234

Während Fahrer pinkeln ist: Mann klaut Straßenbahn

5.053

Beziehungs-Aus! Gina-Lisa bereit für Honey?

7.727

Heftiges Erdbeben erschüttert Südpazifik-Region

2.785

Mit dieser Nachricht wendet sich eine junge Frau an alle Hundehasser

3.805

Zusammen auf Filmball! Mörtelt "Mörtel" nun mit der nächsten Ex?

3.577

Anwohner sollen Fenster schließen: Großbrand in Magdeburg

5.427
Update

Erfurter Stadion wird mit Spiel gegen Dortmund eröffnet

785

Millionen Menschen protestieren lautstark gegen Trump

2.348

Diese sechs Faktoren bestimmen Euer Sex-Leben

11.197

Mindestens 27 Tote bei Zugunglück in Südindien

1.102

Jens hängt fett ab und bringt Hanka auf die Palme

9.050

Mit einem Mann mehr: RB Leipzig watscht Verfolger Frankfurt ab

3.244

Deshalb zahlte eine Frau fast 460 Euro für ein McDonald's-Menü

18.292

Dieb klaut Kennzeichen und hinterlässt diese Entschuldigung

24.843

Musste dieses Mädchen wegen eines Online-Dates sterben?

7.620

So sexy geht Cathy Lugner wieder auf Männerjagd

7.156

Tornado überrascht Menschen im Schlaf - Vier Tote in Mississippi

1.223